• IT-Karriere:
  • Services:

Video-on-Demand von United Internet und ProSiebenSat.1

"Maxdome"-Empfang über PC oder Set-Top-Box

Die United Internet AG startet zusammen mit der ProSiebenSat.1 Media AG im zweiten Quartal 2006 ein Video-on-Demand-Angebot. Das "Maxdome" genannte Produkt soll sich entweder mit einem Computer oder mit einer Set-Top-Box empfangen lassen. Für Serien-Fans sind besondere Angebote geplant, Preise wurden hingegen noch nicht genannt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

United Internet (1&1, Web.de, GMX) ist zu diesem Zweck eine Partnerschaft mit ProSiebenSat.1 eingegangen, bei der die Einnahmen geteilt werden. Der Empfang von Serien und Filmen soll per Abonnement zum monatlichen Festpreis abgerechnet werden, die in Form verschiedener Pakete angeboten werden. Zusätzlich werden Einzelstreamings möglich sein, die dann innerhalb von 24 Stunden angesehen werden können. Konkrete Preise wurden noch nicht genannt, 1&1-Vorstandssprecher Andreas Gauger sprach jedoch von "unter 10 Euro" für ein Serien-Abo.

Stellenmarkt
  1. Energie Südbayern GmbH, München
  2. Hays AG, Cottbus

Neben dem Empfang über einen Breitbandanschluss in Verbindung mit einem PC bietet 1&1 im Frühjahr 2006 auch eine Set-Top-Box von Thomson an. Diese ist mit einem Intel Celeron M mit 600 MHz ausgestattet und bietet unter anderem USB-Anschlüsse sowie diverse Audio- und Video-Ausgänge zum Anschluss an Fernseher und HiFi-Anlage. Auch WLAN soll die Set-Top-Box unterstützen und so mit den von 1&1 angebotenen Routern kompatibel sein. Preise für das Gerät nannte der Anbieter ebenfalls noch nicht.

Über Maxdome sollen vor allem Inhalte der Sender ProSieben, Sat.1, Kabel Eins und N24 angeboten werden. Zudem wurde ein Vertrag mit Paramount Pictures Global unterzeichnet, um auch Spielfilme bereitzustellen. Mit weiteren Filmstudios stehe man in Verhandlung, so 1&1. Besondere Angebote sollen für Serien-Fans geboten werden, die Sendungen wie "Verliebt in Berlin" oder "Lotta in Love" bereits einen Tag vor der TV-Ausstrahlung abrufen können.

Um Raubkopien zu verhindern, wird eine Verschlüsselung sowie ein DRM-System der Firma Entriq eingesetzt. Aufnahmen sind daher auch nicht möglich, allerdings sollen sich bereits gelaufene Sendungen über ein Archiv abrufen lassen.

Nähere Angaben zur Auflösung des Angebotes konnte Andreas Gauger nicht machen. Es solle sich jedoch zumindest um volle PAL-Auflösung handeln, HDTV hingegen wolle man vorerst nicht anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  3. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...

nerd 10. Mär 2006

jungs, macht euch erstmal richtig schlau bevor hier die rumgemeckert wird. der service...

pixel2 09. Mär 2006

klar, seh' ich ähnlich. warum soll ich für bereits im free-tv gelaufende sendungen jeden...

pixel2 09. Mär 2006

wahrscheinlich. sind ja reguläre internet-technologien. und der DRM-anbieter setzt auf...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /