Abo
  • Services:
Anzeige

Video-on-Demand von United Internet und ProSiebenSat.1

"Maxdome"-Empfang über PC oder Set-Top-Box

Die United Internet AG startet zusammen mit der ProSiebenSat.1 Media AG im zweiten Quartal 2006 ein Video-on-Demand-Angebot. Das "Maxdome" genannte Produkt soll sich entweder mit einem Computer oder mit einer Set-Top-Box empfangen lassen. Für Serien-Fans sind besondere Angebote geplant, Preise wurden hingegen noch nicht genannt.

United Internet (1&1, Web.de, GMX) ist zu diesem Zweck eine Partnerschaft mit ProSiebenSat.1 eingegangen, bei der die Einnahmen geteilt werden. Der Empfang von Serien und Filmen soll per Abonnement zum monatlichen Festpreis abgerechnet werden, die in Form verschiedener Pakete angeboten werden. Zusätzlich werden Einzelstreamings möglich sein, die dann innerhalb von 24 Stunden angesehen werden können. Konkrete Preise wurden noch nicht genannt, 1&1-Vorstandssprecher Andreas Gauger sprach jedoch von "unter 10 Euro" für ein Serien-Abo.

Anzeige

Neben dem Empfang über einen Breitbandanschluss in Verbindung mit einem PC bietet 1&1 im Frühjahr 2006 auch eine Set-Top-Box von Thomson an. Diese ist mit einem Intel Celeron M mit 600 MHz ausgestattet und bietet unter anderem USB-Anschlüsse sowie diverse Audio- und Video-Ausgänge zum Anschluss an Fernseher und HiFi-Anlage. Auch WLAN soll die Set-Top-Box unterstützen und so mit den von 1&1 angebotenen Routern kompatibel sein. Preise für das Gerät nannte der Anbieter ebenfalls noch nicht.

Über Maxdome sollen vor allem Inhalte der Sender ProSieben, Sat.1, Kabel Eins und N24 angeboten werden. Zudem wurde ein Vertrag mit Paramount Pictures Global unterzeichnet, um auch Spielfilme bereitzustellen. Mit weiteren Filmstudios stehe man in Verhandlung, so 1&1. Besondere Angebote sollen für Serien-Fans geboten werden, die Sendungen wie "Verliebt in Berlin" oder "Lotta in Love" bereits einen Tag vor der TV-Ausstrahlung abrufen können.

Um Raubkopien zu verhindern, wird eine Verschlüsselung sowie ein DRM-System der Firma Entriq eingesetzt. Aufnahmen sind daher auch nicht möglich, allerdings sollen sich bereits gelaufene Sendungen über ein Archiv abrufen lassen.

Nähere Angaben zur Auflösung des Angebotes konnte Andreas Gauger nicht machen. Es solle sich jedoch zumindest um volle PAL-Auflösung handeln, HDTV hingegen wolle man vorerst nicht anbieten.


eye home zur Startseite
nerd 10. Mär 2006

jungs, macht euch erstmal richtig schlau bevor hier die rumgemeckert wird. der service...

pixel2 09. Mär 2006

klar, seh' ich ähnlich. warum soll ich für bereits im free-tv gelaufende sendungen jeden...

pixel2 09. Mär 2006

wahrscheinlich. sind ja reguläre internet-technologien. und der DRM-anbieter setzt auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Solche Produkte...

    dahana | 21:58

  2. Re: Wirkt nicht zu ende gedacht

    ptepic | 21:58

  3. Re: Die werden wohl eh keine Strafe bekommen..

    serra.avatar | 21:56

  4. Re: Warum fahren wir nicht alle kostenlos?

    Laforma | 21:55

  5. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    serra.avatar | 21:43


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel