Abo
  • Services:

3D-WOW-Display mit 42 Zoll von Philips

Bilder treten aus dem Display heraus

Philips zeigt auf der CeBIT ein 3D-Display mit einer stattlichen Bildschirmdiagonale von 42 Zoll. Das LCD soll mehreren Betrachtern den Eindruck vermitteln, als würden die Bilder aus dem Display heraustreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem als Werbefläche will Philips das Display positionieren, denn durch die dreidimensionale Darstellung soll es für besondere Aufmerksamkeit und Staunen sorgen. Spezielle Brillen sind dabei nicht notwendig, mehrere Betrachter aus unterschiedlichen Positionen sollen ohne Hilfsmittel ein 3D-Bild zu Gesicht bekommen.

3D-WOW-Display von Philips
3D-WOW-Display von Philips
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das 42-Zoll-Display hört auf den Namen "42-3D6W01 WOW", besitzt dazu ein neues Linsendesign und soll hohen Kontrast und Helligkeit bei originalgetreuen Farben bieten. Damit soll es auch im reinen 2D-Betrieb konkurrenzfähig sein.

Auf der CeBIT will Philips das 3D-WOW-Display erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Zu sehen ist es am Stand der Richardson Electronics GmbH (Halls 25, Stand C29). Im Handel soll es demnächst für rund 17.400,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-50%) 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 4,44€

muschimuschi 24. Sep 2007

^^

Hotohori 09. Mär 2006

Geht sogar ohne Problem, WoW läuft einwandfrei mit Shutterbrillen und somit auch mit...

wombat 09. Mär 2006

Sehe ich aber genauso. Ein Linsensystem läßt doch vermuten, daß eine vergleichbare...

Crimson 08. Mär 2006

Einfach den Fernseher ausschalten ... wird nur interressant, wenn man das auch mit...

nuffy 08. Mär 2006

dann solltest du dir nochmal den film genauer anschauen - es war eine holographische...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /