• IT-Karriere:
  • Services:

VoIP mit Siemens-Gigasets über Yahoo Messenger

Yahoo und Siemens tun sich für VoIP zusammen

Siemens kooperiert mit Yahoo, um künftig auch Voice-over-IP-Dienste über die Gigaset-Schnurlostelefone anbieten zu können. Im dritten Quartal 2006 soll der Gigaset-M34-USB-Adapter es ermöglichen, mit Gigaset-Schnurlostelefonen (Geräte ab der C-Klasse und Baujahr ab Herbst 2004) über das Internet via "Yahoo! Messenger mit Voice" per VoIP zu telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo bietet mit den kostenpflichtigen Diensten "Phone Out" und "Phone In" auch Anrufe von und ins herkömmliche Festnetz und zu Mobiltelefonen an, die man dann ebenfalls mit dem Siemens-Schnurlostelefon nutzen können soll.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Der Gigaset M34 USB benötigt allerdings einen Rechner, der online ist, um so eine Verbindung zwischen Internet und den Gigaset-Schnurlostelefonen per DECT herzustellen. So soll man mit Yahoos Messenger und dem normalen Telefon telefonieren können. Außerdem ist der Zugriff auf die Yahoo-Messenger-Kontaktliste möglich, damit man erfährt, ob die Gesprächspartner gerade online sind.

"Die Partnerschaft mit Siemens ermöglicht es uns, den Yahoo! Messenger mit Voice auch über den PC hinaus auf weiteren Endgeräten anzubieten und unseren Kunden dadurch das Telefonieren über das Internet weiter zu vereinfachen. Die Zusammenarbeit mit Siemens stellt so die ideale Erweiterung unseres bisherigen Kommunikationsangebots für unsere bestehenden und zukünftigen Kunden dar", sagte Brad Garlinghouse, Vice President Yahoo Communications Products.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

HJPhilippi 09. Mär 2006

Das ist wirklich ganz einfach: 1. Schon bei der Installation der PC Software/Treiber für...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /