Abo
  • Services:

µTorrent: Neue Version verschlüsselt das Protokoll

Viele Detailänderungen an dem schlanken BitTorrent-Client

Der besonders kleine BitTorrent-Client µTorrent hat vor kurzem erst für einige Aufregung gesorgt. Mit der Version 1.5 rückt wieder das Programm selbst in den Vordergrund, wichtigste Neuerung: Der BitTorrent-Client beherrscht jetzt die Verschlüsselung der Datenströme.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version 1.5 soll die bisher größten Veränderungen mit sich bringen, die das kleine Programm bisher erfahren hat. Die Verschlüsselung der Datenströme soll vor allem Traffic-Shaping-Werkzeuge auf Seiten der Provider aushebeln, die die Bandbreite für BitTorrent andernfalls einschränken können.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Bühler GmbH, Braunschweig

Das Verschlüsseln des BitTorrent-Protokolls stößt aber vor allem beim Erfinder Bram Cohen auf wenig Gegenliebe. Laut Cohen bringt diese Funktion nur wenig: Zum einen sind Traffic-Shaping-Tools fortschrittlich genug, um auch verschlüsselte Datenpakete als BitTorrent-Pakete zu erkennen und zum anderen gehen laut Cohen nur sehr wenige Provider mit dieser Methode gegen BitTorrent vor.

Das hinderte den Entwickler von µTorrent trotzdem nicht, die Funktion einzubauen. µTorrent kann nicht nur mit anderen Anwendern des Programms verschlüsselte Verbindungen aufbauen, sondern auch mit Anwendern von Azureus verschlüsselt in Verbindung treten. Eine Anonymisierung findet durch die Verschlüsselung jedoch nicht statt.

Weitere Optimierungen gibt es bei der Geschwindigkeit der Downloads und bei den Zugriffen auf die Festplatte. Die augenscheinlichste Änderung ist die neue Kategorieliste, die Torrents nach Etiketten sortieren kann. Ein vollständiges Changelog gibt Aufschluss über weitere Änderungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. 83,90€

Go Linux Go 08. Mär 2006

Nachdem Bekannt geworden ist das die mit der Content-Mafia zusammenarbeiten werde ich mir...

dopi 08. Mär 2006

Cohen hat Recht, die Verschlüsselung ist einfach nur Overhead erzeugender Schwachfug!


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /