Intel gibt Ausblick auf die Zukunft von VT-d, LT und AMT

Trusted-Comuting-Technik LaGrande kommt mit Averill noch 2006 auf den Markt

Systeme sollen sich leichter verwalten lassen, Viren proaktiv bekämpft werden und auch das Thema Virtualisierung will Intel auf eine neue Stufe heben. Dazu gab Intel zum Auftakt seiner Entwicklermesser einen Ausblick auf die zweite Generation der Intel Active Management Technology (AMT), der nächsten Generation der Intel-Virtualisierungs-Technik (VT) und der kommenden Sicherheitstechnik LaGrange (LT).

Artikel veröffentlicht am ,

Die kommende Generation von Intels Virtualisierungstechnologie für Unternehmensserver hört auf den Namen "Virtualization for Directed I/O" (Intel VT-d). Sie soll, ausgerichtet an der Prozessorleistung, dem Speicher und der "Manageability", die I/O-Virtualisierung erlauben und eine robustere Plattform zusammen mit der bestehenden Virtualisierungstechnik darstellen. Eine entsprechende Spezifikation veröffentlichte Intel jetzt für Entwickler.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    infraview GmbH, Mainz
  2. Senior Analyst Corporate Strategy (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart
Detailsuche

Die Spezifikation soll auch die Standardisierungsbemühungen der PCI SIG (PCI Special Interest Group), um I/O-Virtualisierungs-Funktionen von PCI-Express-I/O-Geräten ergänzen. Intel-Partner VMware will bei zukünftigen VMware Enterprise Produkten Intels VT-d unterstützen.

Zusammen mit Microsoft will Intel die Verwaltung von Systemen (Manageability) vereinfachen. So soll die Intel Active Management Technology (AMT) mit Microsofts Systems Management Server zusammenarbeiten, um es IT-Managern zu ermöglichen, PCs auch dann über ihre Netzwerke zu verwalten, wenn die Geräte nicht mehr reagieren. Mit Intel AMT sollen sich Management- und Sicherheitsapplikationen einsetzen lassen, die ferngesteuert eine Vielzahl von Problemen entdecken und lösen können, verheißt der PC-Hersteller.

Daneben enthüllte Intel auch eine Funktion namens "Circuit Breaker". Diese soll Gefahrenquellen proaktiv blockieren, indem mit Viren infizierte PCs beispielsweise isoliert werden - noch bevor sich die Viren im Netzwerk verbreiten können.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Veröffentlicht wurde auch eine vorläufige Spezifikation für die "LaGrande Technologie" (LT), Intels Variante von "Trusted Computing". LT besteht aus Hardware-Erweiterungen im Silizium, mit denen sich die Plattform gegen softwarebasierte Angriffe schützen lässt. Die Technik soll auf Basis der Averill und anderen ausgewählten "Business-Plattformen" auf den Markt gebracht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. Raumfahrt: US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch
    Raumfahrt
    US-Raumfrachter Cygnus führt ISS-Bahnkorrektur durch

    Der Westen kann auch ohne russisches Raumfahrzeug Bahnkorrekturen der ISS durchführen.

  2. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  3. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /