freenetTV: Media-Center mit Videotelefonie

Software basiert auf TVcentral von Buhl-Data

Die Buhl-Data-Marke Sceneo hat eine Media-Center-Software mit der Möglichkeit zur Videotelefonie entwickelt, die zusammen mit dem Telekommunikationsanbieter freenet.de als "freenetTV" auf der CeBIT gezeigt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

FreenetTV soll neben den klassischen Funktionen Fernsehen, Musik, Fotos und Filme auch die Bereiche Internet, VoIP-Telefonie und Spiele abdecken. Basis der Software ist Sceneos TVcentral, das Buhl Data als Alternative zu Microsofts Media-Center-Lösung vermarktet und mit HDTV-Unterstützung, Pay-TV-Funktion, Unterstützung mehrerer Fernsehempfänger und Videorekorderfunktionen aufwartet.

Stellenmarkt
  1. IT-Business Relations Manager (m/w/d)
    GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  2. Senior Projektleiter ICT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
Detailsuche

Vor allem die Unterstützung von Videotelefonie unterscheidet freenetTV von der normalen TVcentral-Version. Eine Webcam vorausgesetzt, sollen Nutzer von freenetTV ihren PC so zu einem Bildtelefon umrüsten, freenetTV soll sich dann um die Steuerung kümmern. Klingelt beim Fernsehen das Telefon, wird automatisch das Fernsehbild unterbrochen und der Anruf mit Anbindung an ein eigenes Telefonbuch signalisiert.

Außerdem bietet freenetTV einen E-Mail-Client, der sich automatisch mit dem Postfach bei freenet verbindet und eingehende Mails mit einem "Popup"-Fenster anzeigt. Darüber hinaus bietet die Software zahlreiche Spieleklassiker an, die vom freenet-Portal geladen werden - von Sudoku über Mahjongg bis Tetris.

Freenet.de zeigt freenetTV auf der CeBIT in Halle 16 an Stand A06. Unter freenet.de/tv soll es zur Messe zudem ein Sonderangebot geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /