• IT-Karriere:
  • Services:

Last Exit Flucht - UNO-Spiel macht zum Flüchtling

Lehrspiel veranschaulicht das Flüchtlingsleben

Mit einem Browser-Spiel will das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) Kindern und Jugendlichen anschaulich vermitteln, was es bedeutet, die eigene Heimat verlassen und in einem fremden Land ganz von vorn anfangen zu müssen. Außerdem liefert "Last Exit Flucht" Hintergrundinformationen zum Thema Flüchtlinge und Menschenrechte sowie einen Lehrerleitfaden mit zahlreichen Vorschlägen für den Einsatz im Unterricht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Spiel besteht aus drei Teilen: In "Krieg oder Konflikt" muss sich der Spieler einem Polizeiverhör stellen. Regimekritische Antworten werden von den Ordnungskräften mit Gewalt geahndet. Der Spieler hat nur eine einzige Möglichkeit, der Haft zu entgehen: die Flucht. In rund einer Minute muss er entscheiden, was er für die ungewisse Zukunft in einem ganz neuen Land braucht. Auch auf dem Weg zur Staatsgrenze stehen schwierige Entscheidungen an: Welches Transportmittel ist das sicherste? Soll ich mich einem Schlepper anvertrauen? Ist die Grenze endlich überschritten, sind damit noch längst nicht alle Hürden überwunden.

Last Exit Flucht: Schwere Entscheidung bei der Flucht
Last Exit Flucht: Schwere Entscheidung bei der Flucht
Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Berlin, Frankfurt am Main

Der zweite Teil dreht sich um die Frage "Flüchtling oder Einwanderer?". Für sieben verschiedene Personen muss der Spieler diese Frage beantworten und herausfinden, wem bei einer Rückkehr Gefahr drohen könne und wem nicht. Der dritte Teil dreht sich um die Zeit nach dem genehmigten Asylantrag. Es geht um das Neuorganisieren des eigenen Lebens inkl. der Arbeitssuche, dem Fertigwerden mit Vorurteilen und dem Kennenlernen der Nachbarn.

Last Exit Flucht: Verständnisprobleme in der Schule
Last Exit Flucht: Verständnisprobleme in der Schule

UNHCR will mit dem Spiel vor allem Jugendliche für die Bedürfnisse von Flüchtlingen sensibilisieren. Es soll ein Bewusstsein für die Schutzbedürftigkeit von Flüchtlingen und die Notwendigkeit von Lösungen für deren Probleme geschaffen werden. Dazu gibt es noch Informationen über Flüchtlingsfragen und Menschenrechte, inklusive eines Lehrerleitfadens mit Vorschlägen für Rollenspiele und Gruppendiskussionen. In Texten und Videosequenzen kommen Flüchtlinge selbst zu Wort und es wird ein Einblick in die Situation in verschiedenen Ländern gegeben. Unter anderem können sich die Spieler über eine Reise der Schauspielerin und UNHCR-Sonderbotschafterin Angelina Jolie zu sudanesischen Flüchtlingen im Tschad informieren.

Das für Kinder ab 13 Jahren geeignete Spiel findet sich unter www.lastexitflucht.org und benötigt Flash.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Leon_sec 12. Dez 2008

Jaja mit einem goldenem Löffel im Ars... geboren und stolz drauf. Toll. Falls Du mal in...

The Tank 08. Mär 2006

Keinen Plan von der Geschichte aber gross rummaulen! Auch wir hatten Kolonien in denen...

T2 08. Mär 2006

Holzhammer? Ich dachte, es geht um ein Spiel. Und verglichen mit Doom & Co. wohl nicht...

Podolski 07. Mär 2006

gibt es eigcntlich schon ein spiel über die vogelgrippe? so moorhuhn like? TURRICAN...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
    •  /