Abo
  • Services:

GPL-Einsatz kein Verstoß gegen Wertpapiergesetz

Software Freedom Law Center veröffentlicht Hinweise

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat sich mit der Frage auseinander gesetzt, ob ein GPL-Verstoß auch gegen amerikanische Wertpapiergesetze verstößt. Dies sei nicht der Fall, so das SFLC, und es bestehe auch kein Anlass zu der Annahme, dass die Verletzung der GPL Programmierer oder Softwareanbieter ins Gefängnis bringen könnte.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anlass für die Untersuchung war ein vom Embedded-Hersteller Wasabi Systems veröffentlichtes Dokument. Darin behauptet das Unternehmen, GPL-Verstöße würden auch gleichzeitig gegen den Sarbanes-Oxley Act (SOX) verstoßen, der 2002 in den USA in Kraft trat. Dieser soll Bilanzfälschungen verhindern, indem Unternehmensprozesse veröffentlicht werden müssen. So müsste auch veröffentlicht werden, welche Software eine Firma in ihren Produkten einsetzt. Durch Nichtbeachtung der GPL hätte eine Firma jedoch kein Recht, GPL-Software einzusetzen. Dies sei gleichzeitig auch ein Verstoß gegen den SOX, meint Wasabi Systems. Das Unternehmen setzt seinerseits auf BSD, dessen Lizenz geringere Anforderungen an Anbieter stellt.

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Das SFLC hat sich nun selbst mit dieser Frage beschäftigt und stellt im "Sarbanes-Oxley and the GPL: No Special Risk" betitelten Dokument genau das Gegenteil fest: Ein GPL-Verstoß habe nichts mit SOX zu tun. SOX beträfe ohnehin nur Firmen, die regelmäßig Berichte an die Securities and Exchange Commission (SEC) zur Wertpapierkontrolle übergeben müssten. Bestehe eine solche Verpflichtung nicht, könne auch nicht gegen SOX verstoßen werden.

Zudem müsse die eingesetzte Software nur bekannt gegeben werden, wenn diese Information wichtig für das Geschäft sei.

Selbst wenn SOX bei einem Verstoß gegen die GPL greifen würde, bestehe jedoch keine Gefahr, dass dies ins Gefängnis führen müsse. Somit stehen beim Einsatz nur die Bestimmungen der GPL selbst im Vordergrund, die beachtet werden müssen. Sorgen um Wertpapiergesetze müssten sich Firmen jedoch nicht machen, so das Fazit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 554,00€ (Bestpreis!)
  2. 59,99€ - Release 19.10.
  3. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

wiZ-art 08. Mär 2006

Na dann bin ich anscheinend nicht der einzige, der nur Bahnhof verstanden hat... Wie kann...

sprachlos 07. Mär 2006

Nun, ich kann dir gerne den syntaktischen Aufbau erklären - bei den Fehlern müsstest du...

JTR 07. Mär 2006

Bestehe eine solche Verpflichtung nicht, könne auch nicht gegen SOX nicht verstoßen...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /