Abo
  • Services:

Neue Chip-Kreditkarten erlauben das Ausspähen von Daten

Britische Forscher haben Kreditkartendaten ohne großen Aufwand ausgelesen

Wie das ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus berichtet, sollen sich die Daten von neuartigen Chip-Kreditkarten ohne großen Aufwand ausspionieren lassen. Britische Forscher haben ermittelt, dass sich neue Kreditkarten mit Chip leichter auslesen lassen, als das bei herkömmlichen Kreditkarten mit Magnetstreifen der Fall sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch in Deutschland führen Banken und Geldinstitute eine neue Kreditkartentechnik ein, die nicht mehr mit einem Magnetstreifen, sondern stattdessen mit einem auslesbaren Chip versehen ist. Diesen Chip sollen Angreifer beim Bezahlvorgang relativ leicht auslesen können, haben Forscher der Cambridge-Universität herausgefunden. Im ARD-Magazin Plusminus wird ein solcher Angriff vor laufender Kamera demonstriert. Die betreffende Sendung wird am heutigen 7. März 2006 um 21:50 Uhr in der ARD ausgestrahlt.

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. SIZ GmbH, Bonn

Eigentlich sollten die in den neuen Kreditkartentypen verwendeten Chips ein Ausspähen von Daten erschweren und nicht etwa vereinfachen - jeweils im Vergleich zu Kreditkarten mit herkömmlichen Magnetstreifen. Laut der britischen Untersuchung werden die Chip-Kreditkarten mit verschiedenen Sicherheitsstandards ausgegeben.

Die Cambridge-Forscher geben an, dass Kreditkarten mit einem so genannten DDA-Chip problemlos elektronisch abgehört werden können. Bei Kreditkarten mit SDA-Chip soll es sogar möglich sein, auf diesem Wege an die PIN-Nummer zu gelangen. Gegenüber Plusminus hat Visa-Deutschland bestätigt, dass hier zu Lande beide Kreditkartentypen im Einsatz sind. Das Anbringen von Datenauslesegeräten im Kassenbereich soll in Deutschland eine kriminelle Methode der Datenausspähung sein, welche die Polizei häufig beobachtet.

Mit den neuen Chip-Kreditkarten werden Einkäufe schon bald nicht mehr per Unterschrift bestätigt, sondern es wird wie von der EC-Karte bekannt eine PIN-Nummer abgefragt. Bei Missbrauchsfällen müssen Bankkunden künftig auch bei Kreditkarten darauf achten, dass PINs nicht in falsche Hände gelangen, was allerdings schwierig wird, wenn sich die PIN so leicht auslesen lässt, wie die britischen Forscher berichten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 16,99€

@Golem.de 08. Mär 2006

Zitat aus Artikel: "Die betreffende Sendung wird am heutigen 7. März 2006 um 21:50 Uhr in...

keine 08. Mär 2006

Solange Du nur Klartextdaten überträgst (Kartennummer etc.), die auch auf dem Magstripe...

cmi 07. Mär 2006

wobei man in so manchem laden auch gar nicht irgendwie verdeckt tippen kann. was soll...

Anonymous 07. Mär 2006

Per PIN. Den Pin meiner Visa habe ich leben noch nie gebraucht. Immer schön...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /