Abo
  • Services:
Anzeige

Fußball-WM am UMTS-Handy

T-Mobile zeigt 20 Spiele live

T-Mobile will die Fußball-WM 2006 auf das Handy bringen. UMTS-Kunden sollen die wichtigsten Partien live zu sehen bekommen, zudem ist zusammen mit Premiere ein spezieller MobileTV-Kanal geplant. Kurz nach Abpfiff der 64 Partien sollen Analysen, Hintergrundberichte und Experteninterviews zur Verfügung stehen.

T-Mobile will 20 Begegnungen der FIFA WM 2006 live auf UMTS-Handys übertragen, darunter alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft sowie beide Halbfinalspiele, das Spiel um Platz drei und das Endspiel. Zusammen mit Premiere soll zudem an jedem Spieltag eine etwa 15-minütige Tageszusammenfassung gezeigt werden, die redaktionell extra für die mobile Nutzung aufbereitet wird. Ab 15. Mai 2006 soll es exklusive WM-Vorberichte via MobileTV geben.

Anzeige

Der Premiere-Kanal soll über das "t-zones"-Portal sowie über "web'n'walk" mit UMTS-fähigen Handys zu empfangen sein und gehört zum erweiterten Angebot des "MobileTV"-Dienstes von T-Mobile. Eine Pilotversion will T-Mobile auf der CeBIT (Halle 26, Stand A01) zeigen.

Ab Ende April will T-Mobile zudem mit einer neuen Software aufwarten, die ein schnelles Umschalten zwischen den Kanälen erlaubt. Außerdem stellt die Software eine 24-Stunden-Programmvorschau und detaillierte Informationen zu den Sendungen zur Verfügung.

Bis zum 31. März 2006 stehen alle MobileTV-Kanäle kostenlos zur Verfügung. Ab 1. April beträgt der Preis für einen 24-Stunden-Zugang 2,- Euro, für einen Monatszugang 7,50 Euro. In den neuen Relax-XL-Tarifen ist das Basisangebot von MobileTV einschließlich Fußball-WM inklusive.


eye home zur Startseite
sabine_muc 18. Apr 2006

Dann schlepp deinen Fernseher doch mal mit ins Freibad oder in die S-Bahn......oder kauf...

Mein Senf 07. Mär 2006

Abgesehen davon, dass einem nach 10 Minuten die Augen tränen ist das doch Kokolores. Beim...

Steve P 07. Mär 2006

Man shouldn't play with balls! Steve

~jaja~ 07. Mär 2006

Haben die es immer noch nicht gerafft, dass keine Sau TV auf dem Handy braucht? Wie es an...

N70Fan 07. Mär 2006

... und wenn man mit der Klobrille fernsehen könnte... die würdens vermarkten...


netzausfall / 07. Mär 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Seizedcheese | 23:02

  2. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Teebecher | 22:59

  3. Re: Gut so

    Seroy | 22:57

  4. Re: Totgeburt ...

    Das... | 22:48

  5. Re: Das kann nicht in D klappen

    Sharra | 22:43


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel