Abo
  • Services:

Call of Cthulhu - Bethesdas Horrorspiel kommt endlich für PC

Auslieferung beginnt im März 2006 in den USA und Europa

Kaum zu glauben, aber "Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth" ist endlich auch auf dem PC so weit - Bethesda Softworks verspricht, dass das Survival-Horrorspiel noch im März 2006 in den USA und Europa erscheint. Nach der gruselig langen Verspätung soll das bisher nur für die Xbox erhältliche Spiel also auch auf dem PC Erwachsene in seinen Bann schlagen - ohne eingeblendete Statusanzeigen, welche die Illusion stören können.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde "Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth" von Headfirst Productions, es basiert auf dem von H.P. Lovecrafts Cthulhu-Mythos-Geschichten inspirierten Stift-und-Papier-Rollenspiel Call of Cthulhu. Dessen Verleger, Chaosium, ist ebenfalls in die Entwicklung involviert gewesen. Das Spiel sollte ursprünglich schon 2001 erscheinen und wurde mehrmals verschoben.

Stellenmarkt
  1. initperdis GmbH, Hamburg
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart, Ellwangen

Die Hintergrundgeschichte spielt um 1920. Der Spieler erlebt das jüngste Call-of-Cthulhu-Computerspiel aus der Ich-Perspektive ("First Person"), muss die Umgebung erkunden, Rätsel lösen, kämpfen, flüchten und letztlich die unlösbare Aufgabe angehen, das ultimative Böse zu bekämpfen.

Dabei soll während des Spielens keine Benutzerschnittstelle eingeblendet sein, der Gesundheits- und Geisteszustand des gesteuerten Protagonisten wird durch Effekte dargestellt. Die Kämpfe sollen realistisch sein und die Gegner intelligent agieren.

"Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth" soll im März für den PC erscheinen. In Europa wird es über Ubisoft bereits am 23. März 2006 vertrieben, in den USA kommt es erst einige Tage später auf den Markt. Für die Xbox ist das Spiel schon seit Oktober 2005 erhältlich. Die USK hat das Spiel ab einem Alter von 16 Jahren freigegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,49€
  2. 84,99€
  3. 54,99€

Clown 08. Mär 2006

Wenn du wirklich ein Laufwerk durch StarForce verloren hast, warum hast du dich dann...

ck (Golem.de) 07. Mär 2006

Ich hatte erst über die PC-Version geschrieben und dann brachte mich eine Formulierung...

SnowMan 07. Mär 2006

hmm... hab letzte Woche wieder mit WoW angefangen und bin grad wieder ein wenig auf der...

Khaanara 07. Mär 2006

Ich habe die XBox-Version schon seit Januar und da war sie schon im Lowpreisbereich (13...

quote 07. Mär 2006

->> Dabei soll während des Spielens keine Benutzerschnittstelle eingeblendet sein, auch...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /