• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom kündigt ADSL2+ an

T-One: Handy und WLAN-Telefon in einem

Die Telekom will ihr DSL-Netz auf ADSL2+ umstellen und ihren DSL-Kunden so Bandbreiten von bis zu 16 MBit/s anbieten. So soll auch eine breite Basis für besonders datenintensive Anwendungen wie IPTV, also das Fernsehen per Internet, geschaffen werden. Unter der Marke "T-One" sollen Mobilfunk und WLAN verschmelzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Telekom startet ADSL2+ unter dem Namen "T-DSL 16000" und verkündet dabei eine "neue Breitbandoffensive". Zur Umrüstung des Netzes auf ADSL+2 will die Telekom im laufenden Jahr rund 200 Millionen Euro investieren.

Stellenmarkt
  1. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  2. Beck IPC GmbH, Wetzlar

Was bei anderen Anbietern schon seit geraumer Zeit zu haben ist, will ab Mitte Mai 2006 auch die Telekom anbieten: DSL mit Downstream-Raten von bis zu 16 MBit/s. Der Upstream soll bei 1 MBit/s liegen. Den Preis gibt T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, mit 29,99 Euro pro Monat an.

Eine Voranmeldung für T-DSL 16000 ist schon jetzt unter www.t-com.de/dsl16000 möglich.

Darüber hinaus zeigt T-Com-Chef Walter Raizner auf der Telekom-Pressekonferenz im Vorfeld der CeBIT unter dem Namen "T-One" eine Dual-Phone-Lösung. Das Endgerät mit Namen TC300 unterstützt neben GSM auch WLAN, um so mit dem Handy an Hotspots oder daheim per WLAN online gehen oder per VoIP telefonieren zu können. Auch unterwegs sollen Kunden mit T-One per Anrufweiterschaltung unter ihrer Festnetznummer erreichbar bleiben. Das Makeln zwischen GSM- und VoIP-Gesprächen ist ebenfalls möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 29,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 18,99€

Loopback 05. Jun 2006

ins Internet! Support hat bisher nicht reagiert ! Ich hoffe die bekommen dieses Problem...

Meiler 08. Mär 2006

Vorsicht mit derartigen Andeutungen. Aber auch Du gehörst nicht zu den Dumpfbacken, denn...

Anonymer Nutzer 08. Mär 2006

Es heißt Standard. Das gibt die Telekom so vor, zwingend ist das nicht. Unsinn, Annex A...

genab.de 08. Mär 2006

nur leider sendet dein DSL 6000 3-45 mal langsahmer Daten, da dein Upload bei DSL 6000...

Dingens 08. Mär 2006

So sollte man das nämlich auch sehen. Viele Server haben schon Probleme DSL 6000...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /