• IT-Karriere:
  • Services:

Chinesische und US-Filmverbände gemeinsam auf Verbrecherjagd

MPA und CFCPA wollen in Zukunft eng zusammenarbeiten

Der Verband der chinesischen Filmindustrie will gemeinsam mit der MPA, der Vereinigung großer US-Filmstudios, gegen unerlaubte Filmkopien in China vorgehen. Darauf einigten sich beide Verbände in einer Absichtserklärung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die China Film Copyright Protection Association (CFCPA) wurde nach Angaben der MPA im August vergangenen Jahres gegründet. Der Verband von 62 Unternehmen will "eine Brücke schlagen zwischen Filmindustrie und kommunistischer Partei", wird sein Vorsitzender, Zhu Yongde, in einer Pressemeldung der MPA zitiert.

Inhalt:
  1. Chinesische und US-Filmverbände gemeinsam auf Verbrecherjagd
  2. Chinesische und US-Filmverbände gemeinsam auf Verbrecherjagd

Die MPA ist der internationale Ableger der Motion Picture Association of America (MPAA) und betreibt Lobbying für die Interessen der US-Filmindustrie. Die Organisation unterhält Büros in Washington, D.C., Brüssel, Sao Paulo, Singapur und Toronto.

Durch die Vereinbarung erklären sich beide Organisationen bereit, Informationen über unerlaubte Kopien auszutauschen, um so "die Reichweite und die Wirksamkeit der Regierungs- und Industriemaßnahmen in China zu erhöhen". Außerdem wollen die Verbände die "Arbeit der chinesischen und US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden unterstützen, wo es angebracht ist."

Angaben, wie diese Unterstützung aussehen könnte, machten die Verbände nicht. Die MPA, wie auch die Business Software Alliance (BSA), arbeitet in vielen Ländern mit Polizei und Staatsanwaltschaften zusammen, indem sie bei der Suche nach Kopien von Filmen hilft, die ohne Erlaubnis der Rechteverwerter hergestellt und verkauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Chinesische und US-Filmverbände gemeinsam auf Verbrecherjagd 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 22,99€
  4. 25,99€

_RGB_ 07. Mär 2006

achja? komischerweise sind dort auch viele hollywood filme verboten weil sie china nicht...

pixel2 07. Mär 2006

ist deutschland nicht das land mit den niemals schlafenden bürokraten und...

Chinese der... 07. Mär 2006

... das trifft hier wohl zu! Chinesen, die Gralshüter des Copyright! Da kommt bei mir ein...

Nixkopierer 07. Mär 2006

Guter Einwand! 10 Punkte!


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

    •  /