Abo
  • Services:

Chinesische und US-Filmverbände gemeinsam auf Verbrecherjagd

Dabei werden den Organisationen in einigen Ländern Sonderrechte eingeräumt, so dass sie an Durchsuchungen teilnehmen und Beweismaterial sicherstellen dürfen. Dieses Vorgehen wird von Bürgerrechtlern kritisiert, weil dadurch staatliche Aufgaben unter der Hand an private Interessengruppen delegiert würden.

Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

In Deutschland war erst vor kurzem die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in die Kritik geraten, weil sie angeblich Informanten zu Straftaten angestiftet hatte, um Urheberrechtsverletzern auf die Spur zu kommen. Der Urheber- und Strafrechtsexperte Udo Vetter kommentierte die Arbeit der GVU mit den Worten: "Da wandern sichergestellte angebliche Beweise direkt vom Tatort zur GVU, die ja als Vertreter der Rechteinhaber eigentlich Partei ist. Heraus kommen bisweilen Gutachten, die nicht einmal Formstandards genügen."

Nach eigenen Angaben hat die MPA im vergangenen Jahr mehr als 34.000 Fälle von Urheberechtsverletzungen in Südostasien untersucht und dabei die Ermittler bei 10.500 Durchsuchungen unterstützt. Dabei seien mehr als 34 Millionen rechtswidrig hergestellte optische Speicher (CDs und DVDs) sichergestellt worden. [von Matthias Spielkamp]

 Chinesische und US-Filmverbände gemeinsam auf Verbrecherjagd
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 46,99€

_RGB_ 07. Mär 2006

achja? komischerweise sind dort auch viele hollywood filme verboten weil sie china nicht...

pixel2 07. Mär 2006

ist deutschland nicht das land mit den niemals schlafenden bürokraten und...

Chinese der... 07. Mär 2006

... das trifft hier wohl zu! Chinesen, die Gralshüter des Copyright! Da kommt bei mir ein...

Nixkopierer 07. Mär 2006

Guter Einwand! 10 Punkte!


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /