Abo
  • IT-Karriere:

T-Com digitalisiert alte Fotos, Schallplatten und VHS-Bänder

Digitalisierungsdienst soll im zweiten Halbjahr 2006 starten

Auf der CeBIT startet T-Com mit einem neuen Dienst zur Archivierung analoger Inhalte: Urlaubsfotos, VHS-Kassetten oder Langspielplatten werden dazu digitalisiert und in eine persönliche "Mediathek" eingestellt. Zudem sollen künftig auch von vornherein digitale Inhalte wie Handy-Fotos oder CDs in das Archiv aufgenommen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dienst umfasst neben der Digitalisierung analoger Inhalte die zentrale Speicherung in einer Mediathek, auf die der Nutzer via Internet zugreifen kann. Per Upload sollen sich auch digitale Inhalte vom Foto-Handy, CD oder PC zentral in der Mediathek speichern und verwalten lassen. Alte Fotonegative oder Papierfotos können beispielsweise nach der Digitalisierung nachbearbeitet und anschließend über den Fotoprint-Service ausgedruckt werden.

Der Digitalisierungsdienst von T-Com soll aber erst ab dem zweiten Halbjahr 2006 in ersten Teilen zur Verfügung stehen. Preise und Konditionen nannte T-Com zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

Jules 25. Aug 2008

hm - von der t-com habe ich nix mehr gehört in diesem zusammenhang, ist jetzt ja auch nun...

jl 14. Mär 2006

gaaanz einfach, du mischst knistern und rauschen dazu :-)

ZyRa 14. Mär 2006

Warscheinlich schließlich ist es dann nicht mehr deins ^^*traurig*


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

      •  /