T-Com digitalisiert alte Fotos, Schallplatten und VHS-Bänder

Digitalisierungsdienst soll im zweiten Halbjahr 2006 starten

Auf der CeBIT startet T-Com mit einem neuen Dienst zur Archivierung analoger Inhalte: Urlaubsfotos, VHS-Kassetten oder Langspielplatten werden dazu digitalisiert und in eine persönliche "Mediathek" eingestellt. Zudem sollen künftig auch von vornherein digitale Inhalte wie Handy-Fotos oder CDs in das Archiv aufgenommen werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dienst umfasst neben der Digitalisierung analoger Inhalte die zentrale Speicherung in einer Mediathek, auf die der Nutzer via Internet zugreifen kann. Per Upload sollen sich auch digitale Inhalte vom Foto-Handy, CD oder PC zentral in der Mediathek speichern und verwalten lassen. Alte Fotonegative oder Papierfotos können beispielsweise nach der Digitalisierung nachbearbeitet und anschließend über den Fotoprint-Service ausgedruckt werden.

Der Digitalisierungsdienst von T-Com soll aber erst ab dem zweiten Halbjahr 2006 in ersten Teilen zur Verfügung stehen. Preise und Konditionen nannte T-Com zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Jules 25. Aug 2008

hm - von der t-com habe ich nix mehr gehört in diesem zusammenhang, ist jetzt ja auch nun...

jl 14. Mär 2006

gaaanz einfach, du mischst knistern und rauschen dazu :-)

ZyRa 14. Mär 2006

Warscheinlich schließlich ist es dann nicht mehr deins ^^*traurig*



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  2. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  3. Krypto-Hedgefunds: Three Arrows Capital ist offiziell insolvent
    Krypto-Hedgefunds
    Three Arrows Capital ist offiziell insolvent

    Neue Informationen zeigen, dass es beim Krypto-Fonds Three Arrows Capital zahlreiche Ungereimtheiten gibt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /