Abo
  • Services:

Horde 3.1 zusammen mit neuen Programmen erschienen

PHP-Framework zur Entwicklung webbasierter Anwendungen

Das freie Application-Framework Horde ist in Version 3.1 erschienen, die unter anderem verbessertes Caching bietet. Passwörter können nun nach einer vorgegebenen Zeit automatisch auslaufen und der HTML-Betrachter hat einen integrierten Phishing-Schutz. Horde 3.1 ist mit PHP 5.1 kompatibel und bietet Entwicklern einige neue Bibliotheken. Sechs Applikationen wurden ebenfalls in neuer Version veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In der neuen Version des PHP-Frameworks können Passwörter erstmals nach einer vorgegeben Zeit ihre Gültigkeit verlieren und neu gesetzt werden. Der HTML-Betrachter soll Phishing-Versuche erkennen und die Synchronisation wurde verbessert. Zudem unterstützt Horde 3.1 Audiobenachrichtigungen und zeigt in der Sidebar Links zu den Optionen aller Applikationen an.

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. SWM Services GmbH, München

Horde 3.1 ist kompatibel mit PHP 5.1 und bietet neben verbessertem Caching auch eine überarbeitete Unterstützung für MS-SQL sowie den Groupware-Server Kolab. Aktive Sessions zählt das Framework und listet sie auf. Zudem können alternative Login-Bildschirme verwendet und Nutzer beim Ausloggen auf eine beliebige Seite weitergeleitet werden.

Entwicklern stehen darüber hinaus neue Bibliotheken zur Verfügung, so unterstützt die VFS-Bibliothek Samba und die SMS-Bibliothek SMTP-Server.

Zeitgleich mit dem Horde-Framework erschienen auch die E-Mail-Applikation IMP 4.1, der Filter-Manager Ingo 1.1 sowie die Adressverwaltung Turba 2.1. Der Kalender Kronolith 2.1, die Aufgabenverwaltung Nag 2.1 und das Memoprogramm Mnemo 2.1 wurden ebenfalls veröffentlicht.

Der Webmailer IMP 4.1 bietet nun virtuelle Posteingangs- und Papierkorb-Ordner und einen Menüeintrag, um Spam zu entfernen. Zum Anhängen einer Datei an eine E-Mail muss nicht mehr länger der "Attach"-Knopf gedrückt werden. Ferner kann beim Eintreffen neuer E-Mails ein Klang abgespielt werden und angehängte Fotos können in eine Bildergalerie importiert werden.

Die Kalenderapplikation Kronolith 2.1 stellt jetzt auch ein komplettes Jahr als Übersicht dar. Bei neuen oder geänderten Ereignissen können außerdem E-Mail-Benachrichtigungen versendet werden. Neu ist darüber hinaus die Unterstützung für Kalender-Clients wie iCal oder Sunbird, mit denen man Kronolith-Kalender abonnieren kann.

Horde 3.1 und die neu erschienenen Applikationen können ab sofort von horde.org heruntergeladen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 587,37€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 696,11€)
  4. 529€ (Bestpreis!) - Das Galaxy Tab E erhalten Sie im Rahmen der Superdeals-Aktion von Samsung.

Trinitor 07. Mär 2006

Wer hir was wohl nicht versteht... http://www.felix-schwarz.name/files/opensource...

LMike 07. Mär 2006

Es gibt sogar noch ein paar andere AJAX Webmailer. Auf http://www.ajax-community.de...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /