Abo
  • Services:

Spieletest: Full Auto - Autos, Maschinengewehre und Raketen

Full Auto (Xbox 360)
Full Auto (Xbox 360)
Full Auto ist zwar für die Xbox 360 entwickelt worden, sieht allerdings leider beim besten Willen nicht so aus. Vor allem, wer nur einen normalen Fernseher und kein HDTV-Gerät besitzt, wird nur selten das Gefühl haben, hier wirklich einen Next-Generation-Titel zu sehen, dafür sind etwa die Umgebungs- und Fahrzeugtexturen zu puristisch.

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Full Auto (Xbox 360)
Full Auto (Xbox 360)
Schwerer wiegt allerdings das Einknicken der Frame-Rate bei viel Zerstörung auf dem Bildschirm: Sobald eines der heftigeren Zerstörungsmanöver ansteht - von denen es in jedem Rennen so einige gibt -, beginnt Full Auto heftig zu ruckeln; zum Teil so stark, dass das Spielgeschehen nahezu einfriert.

Full Auto ist für die Xbox 360 bereits im Handel erhältlich und kostet knapp 70,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren erhalten.

Fazit:
Full Auto macht immens viel Spaß - in den ersten 30 Minuten. Über abwechslungsreiche Kurse rasen und nebenbei mit massivem Waffeneinsatz Autos und Gebäude in Schutt und Asche zu legen, entfaltet schnell einen unbestreitbaren Reiz. Sind die ersten Erfolge eingefahren, treten aber die Mängel des Spiels deutlicher hervor - und zwar neben den heftigen Rucklern vor allem der mangelnde Abwechslungsreichtum und die sich immer stärker ähnelnden Missionen. Für eine kleine Runde Action-Rasen zwischendurch taugt der Titel sicherlich hervorragend, besonders lange am Stück motiviert er hingegen leider nicht.

 Spieletest: Full Auto - Autos, Maschinengewehre und Raketen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. 39,99€
  3. 19,99€
  4. (-71%) 11,49€

Andy4586 22. Mai 2007

hey einfach in der systemsteuerung bei win xp, im bereich audio, bei den lautsprecher...

dinhquangusa 20. Mär 2006

little 15. Mär 2006

ist doch alles nur aus dem spiel crashday geklaut

TS 15. Mär 2006

Feine Sache!! Nicht, daß mich das bei der Gestaltung des allabendlichen Fernsehprogramms...

Bibabuzzelmann 14. Mär 2006

Ich warte immer noch auf das verdammte VGA Kabel, jetzt hab ich hier schon nen LCD TV...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
    Indiegames-Rundschau
    Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
    2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
    3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

      •  /