Abo
  • Services:

Spieletest: Full Auto - Autos, Maschinengewehre und Raketen

Full Auto (Xbox 360)
Full Auto (Xbox 360)
Full Auto ist zwar für die Xbox 360 entwickelt worden, sieht allerdings leider beim besten Willen nicht so aus. Vor allem, wer nur einen normalen Fernseher und kein HDTV-Gerät besitzt, wird nur selten das Gefühl haben, hier wirklich einen Next-Generation-Titel zu sehen, dafür sind etwa die Umgebungs- und Fahrzeugtexturen zu puristisch.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster

Full Auto (Xbox 360)
Full Auto (Xbox 360)
Schwerer wiegt allerdings das Einknicken der Frame-Rate bei viel Zerstörung auf dem Bildschirm: Sobald eines der heftigeren Zerstörungsmanöver ansteht - von denen es in jedem Rennen so einige gibt -, beginnt Full Auto heftig zu ruckeln; zum Teil so stark, dass das Spielgeschehen nahezu einfriert.

Full Auto ist für die Xbox 360 bereits im Handel erhältlich und kostet knapp 70,- Euro. Das Spiel hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren erhalten.

Fazit:
Full Auto macht immens viel Spaß - in den ersten 30 Minuten. Über abwechslungsreiche Kurse rasen und nebenbei mit massivem Waffeneinsatz Autos und Gebäude in Schutt und Asche zu legen, entfaltet schnell einen unbestreitbaren Reiz. Sind die ersten Erfolge eingefahren, treten aber die Mängel des Spiels deutlicher hervor - und zwar neben den heftigen Rucklern vor allem der mangelnde Abwechslungsreichtum und die sich immer stärker ähnelnden Missionen. Für eine kleine Runde Action-Rasen zwischendurch taugt der Titel sicherlich hervorragend, besonders lange am Stück motiviert er hingegen leider nicht.

 Spieletest: Full Auto - Autos, Maschinengewehre und Raketen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,90€
  2. 34,99€
  3. 119,00€
  4. 39,97€

Andy4586 22. Mai 2007

hey einfach in der systemsteuerung bei win xp, im bereich audio, bei den lautsprecher...

dinhquangusa 20. Mär 2006

little 15. Mär 2006

ist doch alles nur aus dem spiel crashday geklaut

TS 15. Mär 2006

Feine Sache!! Nicht, daß mich das bei der Gestaltung des allabendlichen Fernsehprogramms...

Bibabuzzelmann 14. Mär 2006

Ich warte immer noch auf das verdammte VGA Kabel, jetzt hab ich hier schon nen LCD TV...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
    NGT Cargo
    Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

    Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
    Ein Bericht von Werner Pluta


        •  /