Abo
  • Services:
Anzeige

Breitband-Anschluss de luxe: 2 GBit/s in Großbritannien

Breitbandanschluss über TV-Set-Top-Box

Im britischen Shoreditch in East London wurde ein Pilotprojekt gestartet, das den Einwohnern einen extrem schnellen Internetzugang mit 2 GBit/s ins Haus bringt. Digital Bridge bringt neben dem Internetzugang auch noch Digital-TV und Telefonanschluss mit.

Digital Bridge könnte derzeit ungefähr 20.000 Einwohner und mehr als 1.000 Firmen erreichen, teilten die Initiatoren des Projektes mit. Es wird über eine Kombination aus überregionalen Fördermitteln, europäischen Mitteln sowie kommunalen Geldern finanziert.

Anzeige

Zu den Partnerunternehmen gehören Video Networks, Hildebrand, Microsoft und ITN. Die teilnehmenden Bewohner erhalten neben einer Set-Top-Box eine Fernbedienung sowie eine schnurlose Infrarottastatur. Zusammengenommen soll so ein Breitbandanschluss mit dem Fernseher verwirklicht werden, auf dem auch die Bedienung erfolgt. Ob der Dienst später auch über herkömmliche Rechner nutzbar sein wird, ist nicht bekannt.

Der Zugang beschränkt sich allerdings nicht auf das bekannte Triple-Play aus Internetzugang, Telefon und Fernsehen: Die Bewohner von Shoreditch sollen gar Bilder von öffentlichen Überwachungskameras einsehen können, bevor sie das Haus verlassen. Dazu kommt der TV-Kanal "Community Safety Channel", bei dem aktuelle Sicherheitshinweise der Polizei gesendet werden. Kritiker befürchten, dass die Überwachungsvideos dazu verleiten sollen, aus den Anwohnern Hobbydetektive zu machen.

Im vierten Quartal sollen 40.000 Einwohner in Hackney im Nordosten Londons Zugang zur Digital Bridge erhalten.


eye home zur Startseite
Haqim 21. Mär 2006

Also 2 GBit/s sind jetzt vom Bus her eher kein großes Problem. Das schafft schon der 2...

Toreon 08. Mär 2006

Ich glaube nicht Tim. Wenn Du Deine SATA II Platte nicht gerade im Raid0 Verbund laufen...

Linux RulZ 07. Mär 2006

Bei so viel Bandbreite würde ich glatt einen repository server für Debian und Ubuntu...

Martin F. 07. Mär 2006

A: Ich habe nichts zu verbergen. B: Stimmt!

UK 07. Mär 2006

das scheiß Wetter, den komischen Akzent, das +#+*%§$ Essen und die nicht ganz so hübschen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SOFTSHIP AG, Hamburg
  2. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Hamburg
  4. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  2. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  3. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  4. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  5. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  6. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  7. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  8. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  9. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  10. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Ich bin dermaßen sauer

    jsm | 11:09

  2. Re: Falsche Information

    M.P. | 11:09

  3. Re: Wieviel Upload dann? (Kt)

    Ugly | 11:07

  4. Re: Kann man dann auf Vectoring VDSL 100 hoffen...

    M.P. | 11:07

  5. Langsam schwirrt mir der Kopf - vor Visionen aus...

    senf.dazu | 11:06


  1. 11:07

  2. 10:40

  3. 10:23

  4. 10:04

  5. 08:51

  6. 06:37

  7. 06:27

  8. 00:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel