• IT-Karriere:
  • Services:

Drei Multimedia-Handys unter 100 Gramm von BenQ Mobile

Ein Kamera-Handy, ein MP3-Einsteigermodell und ein Multimedia-Handy

Das Klapp-Handy BenQ-Siemens CF61 verfügt über eine 1,3-Megapixel-Kamera, die bis zu 9 Bilder in Serie schießen kann. Außerdem darf der Nutzer die Oberschale des Handys auswechseln. Die zweite Neuvorstellung, das Musik-Einsteiger-Handy E61, ist klassisch gebaut. Oben am Gehäuserand befinden sich Sondertasten für die Musiksteuerung. Der dritte Kandidat, das C81, kommt gleichfalls im klassischen Look daher: Seine Spezialität sind MP3s und Fotos mit einer Auflösung von 1,3 Megapixeln.

Artikel veröffentlicht am ,

CF61
CF61
Das Klapp-Handy CF61, das mit 99 Gramm gerade noch unter die 100-Gramm-Marke gerutscht ist, misst 88 x 46 x 23 mm. Die 1,3-Megapixel-Kamera mit 4fach-Zoom arbeitet mit einer Software namens "Living-Picture". Dabei sollen Kommentare zu Bildern aufgenommen und gespeichert werden. Wenn der Nutzer die Bilder später anschaut, so BenQ Mobile, werden die Kommentare zusammen mit den Fotos wiedergegeben.

CF61
CF61
Außerdem soll die Kamera über eine Serienbildfunktion verfügen, die 9 Aufnahmen unmittelbar nacheinander erlaubt. Zur Bildbearbeitung steht ein Fotoeditor bereit. Der MP3-Player spielt MP3-, AAC- und WMA-Dateien ab. Verbesserten Klang versprechen ein integrierter Equalizer und eine 3D-Sound-Funktion. Ungewöhnlich und bisher nur bei BenQ Mobile vermeldet: Im Display zeigt das CF61 den Liedtext des Songs an, der gerade gespielt wird. Die Musik- und Fotodaten können auf dem 1,5 MByte großen internen Speicher abgelegt oder auf eine micro-SD-Karte geschoben werden.

CF61
CF61
Das CF61 verfügt wie bei vielen Klapp-Handys üblich über zwei Displays: Die 1,8 Zoll große TFT-Hauptanzeige arbeitet bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln mit bis zu 262.144 Farben, das CSTN-Außendisplay stellt maximal 4.096 Farben auf 96 x 64 Pixeln dar.

Das Triband-Gerät (GSM 900/1.800/1.900 MHz), das über GPRS der Klasse 10 funkt, beherrscht den Versand von SMS, MMS, und E-Mail. Außerdem an Bord: USB 1.1 und verschiedene Bluetooth-Profile wie Object-Push, Object-Exchange und Handsfree Headset. Im Lieferumfang ist jedoch kein Bluetooth-Headset enthalten. Zudem wird WAP 2.0 unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Das 88 x 46 x 23 mm große Klapp-Handy soll bis zu 3 Stunden Gespräch am Stück ermöglichen und im Stand-by-Modus gute 9 Tage Bereitschaft bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Drei Multimedia-Handys unter 100 Gramm von BenQ Mobile 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  3. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


      •  /