Abo
  • Services:

Drei Multimedia-Handys unter 100 Gramm von BenQ Mobile

BenQ-Siemens E61
BenQ-Siemens E61
Das ebenfalls neu vorgestellte, 96 Gramm wiegende BenQ-Siemens E61 kann in Sachen Kamera nicht mit dem CF61 mithalten, dafür tut es sich als MP3-Handy mit integriertem UKW-Radio hervor. Es verarbeitet MP3-, AAC+ sowie AAC-Dateien und der Player verfügt über einen 6-Band-Equalizer. Die Daten gelangen über das eher langsame USB 1.1 aufs Handy oder alternativ über eine miniSD-Karte, die den internen Speicher von 1 bescheidenen MByte erweitert.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

E61
E61
Im Gegensatz zum CF61 liegt dem E61 ein Stereo-Headset bei. Ebenfalls in dieser Bauweise noch nicht da gewesen sind die fünf speziellen Musiktasten, die die Taiwanesen nicht auf der Vorder-, sondern auf der Oberseite des Handys angebracht haben. Die VGA-Kamera ist mit 4fach-Digitalzoom ausgestattet, das 1,8-Zoll-Display stellt bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln auf dem TFT-Bildschirm dar. Neben der 5-Wege-Navigationstaste hat BenQ Mobile auch Schnellwahltasten eingebaut.

Wie bei allen modernen Handys ist ein Organizer mit Kalender, Weltuhr, Aufgabenliste und Taschenrechner in das 101 x 44 x 17 mm messende Mobiltelefon eingebaut. Das Triband-Handy (GSM 900/1.800/1.900 MHz) kann als Modem fungieren, über GPRS werden bis zu 53.6 Kbps übertragen. Surfen kann der Nutzer mit einem Browser nach WAP 2.0.

E61
E61
Der Lithium-Ionen-Akku, der laut BenQ Mobile 4 Stunden braucht, um sich wieder aufzuladen, hält nur schwache 3 Stunden und 20 Minuten im Gespräch, aber versorgt den MP3-Player bis zu 10 Stunden mit Energie, sofern man auf die GSM-Funktionen verzichtet. Die Stand-by-Zeit geben die Taiwanesen mit durchschnittlichen 9 Tagen an.

Das dritte Triband-Handy im Bunde der CeBIT-Multimediatelefone von BenQ Mobile präsentiert sich wieder im klassischen Handy-Design. Das 90 Gramm leichte und 104 x 46,5 x 17,7 mm messende BenQ-Siemens C81 scheint fast ein Video-Profi zu sein: Das Handy beherrscht Video Playback, Recording und Video & Audio Streaming von H.263 und MPEG4-Dateien über EDGE und GPRS der Klasse 10. Angezeigt wird das Videomaterial auf einem 1,8-Zoll-TFT-Display mit 132 x 176 Pixeln Auflösung und bis zu 262.144 Farben.

 Drei Multimedia-Handys unter 100 Gramm von BenQ MobileDrei Multimedia-Handys unter 100 Gramm von BenQ Mobile 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Folgen Sie uns
       


V-Rally 4 - Golem.de live

Michael schaut sich die PC-Version von V-Rally 4 an, die in einigen Punkten deutlich besser ist als die Konsolenfassung.

V-Rally 4 - Golem.de live Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

      •  /