Abo
  • Services:
Anzeige

BenQ Mobile bringt Designer-Handys CL71 und EL71

CL71
CL71
Der interne Telefonspeicher umfasst 24 MByte, der über eine microSD-Karte auf bis zu bescheidene 512 MByte erweitert werden kann. Viele andere Hersteller erlauben ihren Handys einen Speicherausbau um bis zu 2 GByte. Die Verbindung ins Internet läuft über GPRS der Klasse 10 und der Browser unterstützt WAP 2.0. Hier hat BenQ Mobile aufgerüstet: Einige jüngst von den Taiwanesen präsentierte Handys mussten noch mit einem WAP-1.2-Browser auskommen. Außerdem kann das Schiebemodell über USB 1.1 und Bluetooth kommunizieren.

Anzeige

Die Stand-by-Zeit für das CL71 beträgt laut BenQ Mobile bis zu 7 Tage, Redeschwälle verkraftet das Gerät lediglich schwache 2,4 Stunden lang.

EL71
EL71
Eine Nummer edler kommt das EL71 daher, das die wesentlichen technischen Daten des CL71 aufweist. Herausstechen dürften die materielle Verarbeitung in Form von gebürstetem Aluminium, eine Schnellwahltaste für alle wichtigen Kontakte und eine 2-Zoll-Anzeige, die bis zu 262.144 Farben auf dem transflektiven Display darstellt.

Die Kamera des EL71 unterscheidet sich von der des CL71 durch ein 5fach-Zoom und einen LED-Blitz. Außerdem kann der Nutzer Fotos auslösen, indem er die Kamerataste am Gehäuserand drückt. Diese Komforttaste fehlt beim CL71. Auch im EL71 steckt ein Musikplayer, für den immerhin eine separate Wiedergabe-Pause-Taste am Handy zu finden ist.

EL71
EL71
Anders als das CL71 verfügt das EL71 auch über die schnelle Datenverbindung via EDGE, die jedoch in Deutschland derzeit keine Rolle spielt, weil kein Netzbetreiber den Dienst anbietet. Ansonsten bietet das Triband-Handy für die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz noch GPRS der Klasse 10 und einen WAP-2.0-Browser. Der integrierte E-Mail-Client unterstützt POP3, jedoch kein IMAP. Eine Neuerung soll das Adressbuch erfahren haben. So will BenQ Mobile nun einen Instant Messenger integriert haben, der im Adressbuch anzeigt, wer von den Kontakten gerade online ist.

EL71
EL71
Der interne Speicher umfasst 10 MByte und ist wie beim CL71 auch per micro-SD-Karte erweiterbar. Bluetooth und USB sind analog zum CL71 ebenfalls eingebaut. Das 94 Gramm schwere und 90 x 46,3 x 16,5 mm messende EL71 soll nicht zu verachtende 5 Stunden im Gespräch und 12,5 Tage im Bereitschaftsbetrieb durchhalten.

Das CL71 von BenQ Mobile soll im zweiten Quartal 2006 erscheinen, aber nach aktuellem Stand nicht auf den deutschen Markt kommen. Das BenQ-Siemens EL71 wird hingegen auch nach Deutschland kommen und ist für April 2006 angekündigt. Preise stehen noch nicht fest. [von Yvonne Göpfert]

 BenQ Mobile bringt Designer-Handys CL71 und EL71

eye home zur Startseite
Sven Thormann 17. Jan 2007

Also vom Disaugn her ist das Siemens sehr gut. Bin sowieso von Siemens überzeugt, da...

Snakex1 09. Mär 2006

also ich hab schon viele handys gesehn,das teil hier hat kein design das man erwänen...

Alfenkx 08. Mär 2006

wieso nur innen pfui??? ich kann da auch aussen nix schönes entdecken und schon gar kein...

Webtroll 08. Mär 2006

Der auf inside-handy.de verlinkte Beitrag zeigt leider nur eine Studie, und da Papier...


Speisekarten-Blog / 23. Okt 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. PiSA sales GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Berlin
  4. Media Carrier GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ + 5,99€ Versand
  2. 379€
  3. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    jayrworthington | 17:06

  2. Re: Verschwörungstheoretiker wiedermal widerlegt?

    mambokurt | 16:54

  3. Re: Muhahahahaha

    jayrworthington | 16:52

  4. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 16:51

  5. Re: Bei so was wird mir Angst

    logged_in | 16:49


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel