Abo
  • Services:

Mittelklasse-UMTS-Handy LG U8500 mit 256 MByte Speicherkarte

U8500
U8500
Der mobile Internetzugang wird über UMTS oder GPRS der Klasse 10 abgewickelt, wofür ein WAP-2.0-Browser bereitsteht. Außerdem können MMS und SMS verschickt werden. Über die üblichen Organizer-Funktionen hinaus ermöglicht das U8500, persönliche Anrufer-Bilder zuzuweisen und Anrufer-Gruppen sowohl für Sprach- als auch für Videobotschaften einzurichten. Kontakte, Termine und Aufgaben können mit Outlook abgeglichen werden. Schließlich kann der Käufer den Freisprecher und Bluetooth für kabellose Headsets in dem Triband-Gerät (900, 1.800, 1.900 MHz) aktivieren. Über Akkulaufzeiten liegen noch keine Angaben vor. Ab wann das U8500 zu haben ist oder wie viel es kosten soll, steht ebenfalls noch nicht fest.

Stellenmarkt
  1. Langendorf GmbH, Waltrop
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

KG225
KG225
Erste Angaben zum Tri-Band-Handy KG225 von LG verraten, dass es sich um ein Einsteigergerät mit VGA-Kamera und 4fach digitalem Zoom handelt. Das Display ist mit 1,5 Zoll typisch für die Einsteigerklasse, auch die bis zu 65.536 Farben liegen innerhalb der Norm.

KG225
KG225
Das Gerät beherrscht SMS und MMS, bietet einen Browser nach WAP 2.0, Datenverbindungen kommen über GPRS der Klasse 10 zu Stande. Ob im KG 225 ein E-Mail-Client an Bord ist, wie ihn Nokia in sein vergleichbares Modell, das 6103 eingebaut hat, ist noch nicht bekannt. Das KG225 hält laut LG im Stand-by-Modus etwas mehr als 7 Tage durch, nur knapp 3,5 Stunden kann der Besitzer am Stück telefonieren, bevor der Akku schlapp macht.

Das schwarze Klapp-Handy soll Mitte April 2006 exklusiv bei T-Mobile zu haben sein. Ein Preis steht noch nicht fest. [von Yvonne Göpfert]

 Mittelklasse-UMTS-Handy LG U8500 mit 256 MByte Speicherkarte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

jazi 16. Aug 2006

Hi! Dann hab ich mal ne Frage an alle, die das Handy haben. Ich hatte noch nie mit LG zu...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Note 9 - Test

Das Galaxy Note 9 von Samsung bietet neben dem S Pen nur sehr wenige Unterschiede zum Galaxy S9+. Samsung sollte sich überlegen, wie sich die Note-Reihe in Zukunft wieder etwas interessanter gestalten lässt.

Galaxy Note 9 - Test Video aufrufen
Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Galaxy Note 9 im Test: Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben
Galaxy Note 9 im Test
Samsung muss die Note-Serie wiederbeleben

Samsung sieht bei der Galaxy-Note- und der Galaxy-S-Serie immer noch unterschiedliche Zielgruppen - mit dem Note 9 verschwimmen die Unterschiede zwischen den Serien für uns aber weiter. Im Test finden wir bis auf den Stift zu wenig entscheidende Abgrenzungsmerkmale zum Galaxy S9+.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Galaxy Home Samsung stellt smarten Bixby-Lautsprecher vor
  2. Galaxy Watch im Hands on Samsungs neue Smartwatch soll bis zu 7 Tage lang durchhalten
  3. Galaxy Note 9 im Hands On Neues Note kommt mit großem Akku und viel Speicherplatz

    •  /