Zwei neue Hagenuk-Mobiltelefone mit WLAN-VoIP

Cosmex 8080
Cosmex 8080
Im Zuge der WLAN-VoIP-Funktion unterstützt das Hagenuk Cosmex 8080 WLAN nach IEEE 802.11b mit WEP-, WPA- und WMM-Support sowie SIP RFC 3261 Version 2. Das VoIP-Telefon verträgt sich mit den gängigen Codecs G.711, G.723i, G.726 und G.729. Als Besonderheit bietet das Handy Steckplätze für zwei SIM-Karten, um in verschiedenen Mobilfunknetzen mit unterschiedlichen Rufnummern aktiv zu sein.

Stellenmarkt
  1. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  2. Mitarbeiter/in (m/w/d) IT-Helpdesk/IT-Support
    Rudolf Wöhrl SE, Nürnberg
Detailsuche

Das verwendete 2,2-Zoll-TFT-Display liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 262.144 Farben. Das Quadband-Gerät für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt GPRS der Klasse 12 sowie Bluetooth 1.2. Über eine mitgelieferte PC-Software lassen sich die Netzwerkeinstellungen vornehmen und auch die vier Benutzerprofile können darüber bearbeitet werden.

Cosmex 8080
Cosmex 8080
Im GSM-Betrieb schafft das 124 x 48 x 20 mm messende Gerät eine Sprechzeit von bis zu 6 Stunden mit einer Akkuladung, allerdings kann der Bereitschaftsmodus mit maximal 3 Tagen nur enttäuschen. Auch zum Cosmex 8080 nannte der Anbieter keine Akkulaufzeiten, allerdings wird die Einsatzdauer bei WLAN-Nutzung hier ebenfalls deutlich niedriger liegen. Zu den weiteren technischen Daten liegen gleichfalls noch keine Angaben vor, was auch für die Gewichtsangaben der beiden Geräte gilt.

Sowohl das Hagenuk Cosmex 8080 als auch das Cosmex 8090 sollen jeweils im Sommer 2006 auf den Markt kommen. Preisangaben wurden allerdings bislang nicht gemacht. Beide Modelle werden auf der CeBIT 2006 gezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Zwei neue Hagenuk-Mobiltelefone mit WLAN-VoIP
  1.  
  2. 1
  3. 2


Reini 27. Okt 2006

Wenn das Handy noch in Garantie ist, am besten nicht Herumbasteln oder Probieren - sonst...

glueckskind 06. Mär 2006

Das Telefon kommt gerade richtig zu einer Zeit wo Netzanbieter darüber nachdenken die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /