Abo
  • Services:

Wine nähert sich weiter Version 1.0

Version 0.9.9 mit einheitlichem Direct3D-Code

Die freie Umsetzung des Windows-API Wine ist in Version 0.9.9 erschienen, die weitere Webbrowser unterstützt und einen einheitlichen Direct3D-Code verwendet. Damit rückt die Version 1.0 wieder einen Schritt näher.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Neben weiteren Webbrowsern verbesserten die Entwickler die Unterstützung für Microsofts Rich-Edit-Controls. Zudem verwendet Wine nun einen einheitlichen Code für Direct3D 8 sowie 9 und bietet einen verbesserten Debugger.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Die Wine-Installation soll sich einfach in andere Verzeichnisse kopieren lassen, ohne dass ihre Funktion dadurch gestört wird. Ferner wird der Systray-Bereich in der Taskleiste jetzt vom Explorer-Prozess kontrolliert.

Wine 0.9.9 kann ab sofort im Quelltext oder in Form von Binärpaketen heruntergeladen werden. Ob damit die Beta-Phase beendet wird und auf 0.9.9 tatsächlich Version 1.0 folgt, gaben die Entwickler noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Matt_ 07. Mär 2006

Mh, langsam ist der Joke aber ausgelutscht ;)

chris109 06. Mär 2006

Developers! Dvelopers! Developers! ;-)

me² 06. Mär 2006

Schade :/.

chris109 06. Mär 2006

Microsoft hat bereits angekündigt, dass z.B. Halo 2 exclusiv für Visata kommen soll. Die...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /