Abo
  • Services:

AMD beschleunigt Dual-Core-Opteron auf 2,6 GHz

Opteron 885, 285 und 185 - drei neue Modelle vorgestellt

AMD beschleunigt den Dual-Core-Opteron auf 2,6 GHz und kündigt drei neue Modelle seines Server-Chips an. Die Chips sind laut AMD derzeit nicht nur die schnellsten x86-Prozessoren, sie sollen zugleich besonders energieeffizient arbeiten, also weniger Strom pro Leistung verbrauchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Top-Modell in der Reihe ist der Dual-Core-Opteron mit der Modellnummer 885, der in Systemen mit bis zu acht Prozessoren eingesetzt werden kann. Da er zwei Kerne mitbringt, lassen sich so Systeme mit bis zu 16 Prozessorkernen bauen. Der Opteron 285 ist ebenfalls mit zwei Kernen ausgestattet und läuft wie das Modell 885 mit 2,6 GHz. Er kann aber nur in Systemen mit maximal zwei Prozessoren eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising
  2. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Während die beiden Modelle 885 und 285 ab sofort ausgeliefert werden, wird das Modell 185 noch etwas auf sich warten lassen. Der Chip für Server und Workstation mit einer CPU soll in den nächsten 30 Tagen auf den Markt kommen und ebenfalls mit 2,6 GHz laufen.

Als einer der ersten Server-Hersteller will IBM die neuen Chips im BladeCenter LS20 und dem Server e326m sowie der IntelliStation A Pro verbauen. Auch Sun und HP haben entsprechende Server angekündigt.

AMD bietet den Opteron 885 ab sofort zum Listenpreis von 2.149,- US-Dollar an, der Opteron 285 soll 1.051 US-Dollar kosten. Für den Opteron 185 macht AMD noch keine Preisangabe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

iuiok 06. Mär 2006

Du bist mein Held. Im Artikel stand zuerst statt Leistung an der Stelle Watt: "also...

andreasm 06. Mär 2006

Ein Widerstand mit 0 Ohm geht mit Supraleitern sogar :) Kostet nur sau viel ;)

aFFenTango 06. Mär 2006

Manchmal liest man bei GOLEM nettes, manchmal kurzweiliges informatives und manchmal...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /