Abo
  • Services:

Kostenlose Navigationssysteme zur CeBIT

Mobilcom verspricht Navigation per Handy, Navigon stattet Mietwagen aus

Bei der Orientierung rund um die CeBIT helfen wollen Mobilcom, aber auch Navigon und Sixt. Mobilcom bietet Standbesuchern die Handy-Navigationssoftware "mobilcom navigator" für eine Woche lang kostenlos an. Navigon bietet Nutzern von Sixt-Mietwagen zur CeBIT das Navigationsgerät Navigon Transonic 5000 mit dem MobileNavigator 5 zum Testen an.

Artikel veröffentlicht am ,

Besucher-Handys will Mobilcom zu Navigationssystemen machen, dazu wird die Software "mobilcom navigator" kostenlos am Stand installiert. Allerdings wird dazu auch ein Bluetooth-GPS-Empfänger benötigt. Ohne GPS lässt sich das System zur Fußgängernavigation oder als Routenplaner einsetzen.

Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. Interhyp Gruppe, München

Der mobilcom navigator läuft auf vielen Nokia-Handys (3230, 6260, 6600, 6630, 6670 oder 7610) sowie Geräten von Sony Ericsson (K600i, V600i, K750i, D750i, W800i, P900 und P910i) und dem Blackberry 8700.

Zudem will Mobilcom an seinem Stand mit einem Konfigurationstresen aufwarten, an dem Mitarbeiter Handys von Besuchern konfigurieren sollen, z.B. in Bezug auf den Versand von SMS über MMS oder das Surfen per WAP oder das mobile Abfragen des eigenen E-Mail-Postfachs.

Navigon kooperiert mit dem Autovermieter Sixt. Kunden des Autovermieters erhalten im Zeitraum der CeBIT vom 9. bis zum 15. März 2006 ein Navigationsgerät zum kostenlosen Test. Zur Verfügung steht das Navigon Transonic 5000 mit dem MobileNavigator 5. Das Paket ist mit vorinstalliertem Kartenmaterial von Deutschland ausgestattet.

Die Navigationsgeräte werden in den Sixt-Filialen am Flughafen Hannover und dem Hauptbahnhof an die Kunden ausgehändigt. Wer das Navigon-Bundle nach der Messe behalten will, wird es inklusive freigeschalteter Nordamerika-Karte zum Preis von 399,- Euro erwerben können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)
  2. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)
  3. (Zugang für die ganze Familie!)
  4. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)

Windau 06. Mär 2006

Schonmal was von Einstellungen gehört?


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /