Abo
  • Services:

Ipswitch bringt WS_FTP Server mit SSH-Unterstützung

WS_FTP Server 2006 soll im zweiten Quartal erscheinen

Ipswitch erweitert seinen "WS_FTP Server 2006" um SSH-Unterstützung, um einen sicheren Datenaustausch zwischen Windows- und Unix-basierten Systemen zu ermöglichen. Gezeigt wird die Software auf der CeBIT in Hannover.

Artikel veröffentlicht am ,

Der WS_FTP Server 2006 wartet mit SSH2-Unterstützung auf, bei der Ipswitch auf eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung setzt. Damit will Ipswitch den Austausch von Daten zwischen Windows- und Unix-basierten Systemen über das Secure-Shell-Protokoll erlauben. Eine Webadministrationsoberfläche soll die Administration von WS-FTP-Servern per Browser erlauben.

Stellenmarkt
  1. Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim
  2. über DIS AG, Münster

Automatisch auslaufende Passwörter sollen dafür sorgen, dass die Software konform mit gesetzlichen Regelungen, wie z.B. den HIPAA-Vorgaben im Gesundheitsbereich, ist. Auch Clustering unterstützt die Software, d.h. mehrere Server können gleichzeitig konfiguriert, gesteuert und verwaltet werden. Serverinfrastrukturen sollen sich so redundant und hoch verfügbar einrichten lassen.

Ipswitch zeigt seinen WS_FTP Server 2006 mit SSH auf der CeBIT in Halle 3, Stand E11. Die Software soll voraussichtlich im zweiten Quartal 2006 auf den Markt kommen und zusammen mit einem zwölfmonatigen Servicevertrag rund 1.000,- Euro pro Lizenz kosten. Ohne SSH-Option soll der WS_FTP Server 2006 rund 450,- Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  4. 34,49€

&#9787... 13. Mär 2006

&#9786...


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
    Enterprise Resource Planning
    Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

    Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
    Von Markus Kammermeier


        •  /