Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Black - Zerstöre alles und jeden

Black (Xbox)
Black (Xbox)
Wenn man sich über die konstante Linearität trotzdem nicht ärgert, liegt das vor allem an der effektvollen Inszenierung von Black: Nicht nur, dass Personen und Umgebungen toll aussehen, sie sind auch noch fast komplett zerstörbar. Nach einer längeren und heftigen Schießerei wie etwa einem Häuserkampf bleiben durchlöcherte Wände, ausgebrannte Fahrzeuge und viel Schutt und Asche zurück.

Anzeige

Black (Xbox)
Black (Xbox)
Hinzu kommen tolle Explosionsgeräusche sowie ein beeindruckend realistisches Schwerkraftverhalten etwa von Gegnern, die aus einem Fenster stürzen. Letzteres ist allerdings auch mit einer der Gründe dafür, dass Black keine Jugendfreigabe erhalten hat und somit von Personen unter 18 Jahren nicht zu erwerben ist.

Black (Xbox)
Black (Xbox)
Mehr gibt es zu Black dann auch nicht zu sagen - Online- oder gar simple Mehrspieler-Modi fehlen ebenso wie alle anderen zusätzlichen Spielelemente. Dafür stimmt die Technik beeindruckenderweise auf Xbox und PlayStation 2 - das Spiel unterscheidet sich optisch auf beiden Konsolen kaum voneinander, was in diesem Fall ausnahmsweise mal keine lieblose Xbox-Fassung, sondern vielmehr eine technisch bis ans Limit gehende PS2-Version bedeutet.

Fazit:
Keine Frage, Black ist weder etwas für Taktiker noch für Spieler mit empfindsamem Gemüt - hier wird in bester Rambo-Manier alles weggeschossen, was sich einem in den Weg stellt. Linearität und unzählige verballerte Magazine sprechen da eine deutliche Sprache. Das Ganze ist allerdings derart beeindruckend inszeniert und technisch komplett fehlerfrei umgesetzt, dass man sich immer wieder gerne durch Osteuropa kämpft - und vorübergehend eben auch mal mit einem intellektuell wenig fordernden Titel sehr viel Spaß hat.

 Spieletest: Black - Zerstöre alles und jeden

eye home zur Startseite
pussy 03. Jul 2006

aber mit ner melone

master chief 15. Mär 2006

noch nie halo und halo 2 gezockt oder?

~The Judge~ 08. Mär 2006

.. ist ja wohl der Name. Ob eBay, Amazon, Cyberport oder sonstwer .. gibt man "black" in...

~The Judge~ 07. Mär 2006

Um dieses Mißverständnis zu vermeiden hatte ich extra noch das "Physikpotential...

ERasER 07. Mär 2006

Wenn wir den selben meinen, war er nich unschuldig wobei ich trotzdem grundsätzlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

  1. Re: ENDLICH

    nille02 | 22:19

  2. Re: Erfreut über die Entwicklung von Ubisoft

    FrankKi | 22:18

  3. Re: § 202c Vorbereiten des Ausspähens und...

    powa | 22:18

  4. Re: Grafik nicht vernünftig nutzbar

    nille02 | 22:14

  5. Re: Alternative zu Jameda?

    anonym | 22:13


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel