Abo
  • Services:
Anzeige

EU will Digitalbibliothek als "Gedächtnis Europas" schaffen

Millionen Bücher, Dokumente und andere Kulturgüter sollen eingescannt werden

Die Europäischen Kommission will eine digitale Bibliothek aufbauen, die als Gedächtnis Europas in fünf Jahren schon mindestens sechs Millionen Bücher, Dokumente und andere Kulturgüter beinhalten und zum Abruf bereitstellen soll.

Die Werke müssen jedoch erst einmal eingelesen werden - dazu will die Kommission ein Netz von Digitalisierungszentren finanziell fördern. Außerdem soll überlegt werden, wie der Schutz des geistigen Eigentums im Zusammenhang mit digitalen Bibliotheken am sinnvollsten geregelt werden kann. Vor Jahresende 2006 noch sollen allgemeine Fragen wie der Umgang mit Urheberrechten im digitalen Zeitalter in einer Mitteilung der Kommission über Internetinhalte behandelt werden.

Anzeige

Ende September 2005 hatte die EU-Kommission eine Online-Befragung zu digitalen Bibliotheken gestartet - wobei 225 Stellungnahmen von Bibliotheken, Archiven und Museen (46 Prozent aller Teilnehmer), Verlegern und Rechteinhabern (19 Prozent) sowie aus dem Umfeld von Hochschulen (14 Prozent) eingingen. Dabei wurde die Initiative allgemein begrüßt, die Auffassungen über Urheberrechtsfragen insbesondere zwischen Kultureinrichtungen und Rechteinhabern gehen aber außeinander.

Die geplante Europäische Digitale Bibliothek soll einen mehrsprachigen Zugang zu den digitalen Ressourcen der kulturellen Einrichtungen Europas bieten und sich auf die Infrastruktur des Projekts TEL ("The European Library") stützen. Dies ist ein Portal für Sammlungskataloge einiger nationaler Bibliotheken, das unter anderem Zugriff auf bereits digitalisierte Inhalte bietet. Das Projekt TEL wurde von Mitgliedern der Konferenz der europäischen Nationalbibliothekare ins Leben gerufen und in der Anfangsphase durch die Europäische Gemeinschaft gefördert.

Ende 2006 sollen sich alle Nationalbibliotheken in der EU an der Europäischen Digitalen Bibliothek beteiligen, sieht der Plan der EU-Kommission vor. Danach soll die Zusammenarbeit auch auf Archive und Museen ausgedehnt werden. 2008 sollen zwei Millionen Bücher, Filme, Fotos, Manuskripte und andere Kulturgüter über die Europäische Digitale Bibliothek zugänglich sein. Bis 2010 soll diese Zahl auf mindestens 6 Millionen ansteigen.


eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 05. Mär 2006

Aber warum steht denn sowas im Text ? "Außerdem soll überlegt werden, wie der Schutz des...

Bertram 05. Mär 2006

was habt ihr gegen Geld raus werfen. Nur so schafft man Arbeitsplätze (meine Oma sagt...

pixel2 04. Mär 2006

na da bin ich mal gespannt, was die machen, wenn die ersten urheberrechtsklagen gibt. und...

k-weddige 04. Mär 2006

Alles ist schließlich ein bisschen viel... Nur bedeutende literarische Werke? (Übrigens...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin, Immenstaad
  2. über Hays AG, Nürnberg
  3. CG Gruppe Aktiengesellschaft, Berlin
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  2. iOS 11+1+2=23

    Neuer Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  3. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  4. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  5. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  6. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  7. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  8. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  9. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  10. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Sicherlich dämlicher Fehler, aber...

    backdoor.trojan | 15:41

  2. Re: Barbie vs. He-Man

    Missingno. | 15:40

  3. Hilfreiches Feature verschwunden

    Union | 15:39

  4. Xerox anyone?

    Dadie | 15:39

  5. Re: Klassische Autos - Eine Marktlücke

    chefin | 15:39


  1. 15:38

  2. 15:23

  3. 12:02

  4. 11:47

  5. 11:40

  6. 11:29

  7. 10:50

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel