Abo
  • Services:
Anzeige

Nvidia: Beta-Treiber bringt H.264-Beschleunigung

Echter Nutzen nur im Zusammenspiel mit HDMI und DVD-Nachfolgern

Nach ATI bietet nun auch Nvidia einen Treiber, der die Wiedergabe von hochauflösenden Videos unterstützt, die im effizienten, aber aufwendigen H.264-Kompressionsformat vorliegen. Anders als bei ATI handelt es sich aber bisher nur um einen Beta-Treiber.

Nvidias Beta-Treiber mit der Versionsnummer 84.12 unterstützt neben den bisherigen GeForce-Karten auch solche mit Low-End-Grafikchips der Typen GeForce 7300 GS und GeForce 7300 LE. Zudem erlaubt er wie vorherigen Treiber den gemischten SLI-Betrieb von Grafikkarten unterschiedlicher Hersteller, sofern die Grafikchips identisch sind. Die Fernsehausgabe - auch in hoher HDTV-Auflösung - ist mit SLI-Gespannen mittlerweile ebenfalls möglich.

Anzeige

Die Purevideo-Funktionen zur hardwarebeschleunigten Videowiedergabe erweiterte Nvidia mit dem Beta-Treiber nun wie zuvor angekündigt um Unterstützung für H.264. Diese gilt für Grafikkarten mit Chips der Serien GeForce 6 und GeForce 7. Dazu kommt noch eine verbesserte Wiedergabe von hochauflösenden MPEG-2-Videos dank Unterstützung von IVTC (Inverse Telecine) und Spatial Temporal De-Interlacing.

Wie Nvidia bereits zuvor angab, sollen Grafikkarten ab GeForce-6150-Grafikchip H.264-Videos mit Auflösungen bis 720p, ab GeForce 7300 GS mit bis zu 1080i und ab einer 6600 GT mit bis zu 1080p beschleunigen lassen. Die mit Nvidias Purevideo getaufter Videobeschleunigungsfunktion aufgetretenen WMV9-Beschleunigungsprobleme der NV40-basierten GeForce 6800 Ultra und 6800 GT sollen bei der H.264-Beschleunigung keine Relevanz haben. Die Systemlast soll jeweils deutlich verringert werden.

Leider gibt es auch eine Schattenseite an der ganzen Sache: H.264 wird zwar für Bezahl-Downloads genutzt, doch ist es vor allem ein bei HD-DVD- und Blu-ray-Medien zu findendes Format. Und diese lassen sich dank des zugehörigen Rechteverwaltungssystems über DVI voraussichtlich gar nicht und über die von der Filmindustrie mittlerweile ebenfalls gefürchteten analogen Schnittstellen nur in verringerter Auflösung wiedergeben. Nur Grafikkarten mit HDMI oder DVI+HDCP werden ungetrübten Filmgenuss am PC ermöglichen.

Der ForceWare-80-Treiber 84.12 Beta findet sich auf Nvidias Spieleportal nZone.com zum Download für Windows 2000 und XP. Auch eine deutschsprachige Treiberversion ist dort zu finden.


eye home zur Startseite
mfg 14. Dez 2006

Ja laut ist sie, aber man kann sie auch passiv betreiben, wenn man das gehäuse gut...

Stebs 15. Mär 2006

Bischen spät, aber falls es einen noch interessiert: Bei der 6800GS funktioniert die wmv...

MUHdieKUH 07. Mär 2006

hm, also bei mir funzte der 1A und brachte echt ein bissel mehr performance beim anschaun...

Stebs 05. Mär 2006

Das stimmt so nicht, PureVideo funktioniert größtenteils (alle Bildqualitäts...

Stebs 05. Mär 2006

Keine Ahnung welche Kompatibilitäts-Probleme du hattest, hab bis jetzt eben noch kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nash direct GmbH, Stuttgart oder Ulm
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    Typhlosion | 08:16

  2. Re: Netzneutralität gab es nie

    basil | 07:57

  3. Bandbreite statt Datenvolumen

    Kalihovic | 07:56

  4. Datacollector

    VigarLunaris | 07:55

  5. USK 12?

    gbpa005 | 07:54


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel