Abo
  • Services:

Novells Umsatz gesunken

Softwarehersteller hat viel Geld auf der hohen Kante

Novells Umsatz ist im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006, das zum 31. Januar endete, zurückgegangen. Einem Umsatz von 290 Millionen US-Dollar im ersten Quartal des Vorjahres stehen aktuell 274 Millionen US-Dollar gegenüber.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn im ersten Quartal 2005/2006 lag bei 2 Millionen US-Dollar, während Novell ein Jahr zuvor einen Gewinn von 392 Millionen US-Dollar vermelden konnte. Allerdings enthielt diese Summe außergewöhnliche Einnahmen aus einem beigelegten Rechtsstreit mit Microsoft in Höhe von 448 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. AutoScout24 GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Im Bereich Open Platform Solutions konnte Novell 56 Millionen US-Dollar umsetzen, 43 Millionen davon entfielen auf den Open Enterprise Server, der Linux und NetWare umfasst. Da das Produkt erst im zweiten Geschäftsquartal 2004/2005 auf den Markt kam, gab es im ersten Quartal 2004/2005 keine entsprechenden Umsätze. Ohne OES, d.h. mit den übrigen Linux-Produkten, machte der Bereich einen Umsatz von 13 Millionen US-Dollar, während es im Vorjahr noch 14 Millionen US-Dollar waren.

Der Bereich "Systems, Security and Identity Management" erzielte einen Umsatz von 63 Millionen US-Dollar, ein Zuwachs um 20 Prozent.

Novell verfügt über liquide Mittel in Höhe von 1,7 Milliarden US-Dollar. Im zweiten Geschäftsquartal 2005/2006 will Novell 272 bis 282 Millionen US-Dollar umsetzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

CharlyH 03. Mär 2006

Nun ja, ein alter Bekannter von mir hat interesse für novell bekundet, was ich auch...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /