• IT-Karriere:
  • Services:

SAP-Mitarbeiter wollen keinen Betriebsrat

Nur eine kleine Minderheit stimmt für Betriebsratsgründung

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP erhält vorerst keinen Betriebsrat. Die IG Metall hatte am Donnerstag, dem 2. März 2006, zu einer Betriebsversammlung geladen, um die Gründung eines Betriebsrates vorzubereiten. Die Mehrheit der anwesenden Mitarbeiter sprach sich aber dagegen aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt 5.632 von 9.000 Mitarbeitern der SAP AG in Walldorf und St. Leon-Rot haben an der Abstimmung teilgenommen, aber nur knapp 10 Prozent waren dafür, dass es bei der SAP AG zur Wahl eines Betriebsrats kommen soll.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Hamburg
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Die IG Metall hält dies für "eine respektable Minderheit" und will "jeden aus der SAP-Belegschaft dabei unterstützen", der die Installierung eines Wahlvorstands befürwortet - der erste Schritt auf dem Weg zur Gründung eines Betriebsrats.

Im Vorfeld der Betriebsversammlung hatte sich SAP-Gründer Dietmar Hopp besorgt geäußert. Hopp fürchtet vor allem einen von der IG Metall gesteuerten Betriebsrat, dies "widerspräche jeder Vernunft und passt nicht zur SAP-Kultur", so Hopp gegenüber der Wirtschaftswoche. Die Interessen der Belegschaft werden nach Ansicht von Hopp durch die Arbeitnehmer im Aufsichtsrat vertreten. Eine Meinung, der sich offenbar ein Großteil der auf der Betriebsversammlung anwesenden SAP-Mitarbeiter anschloss.

Die IG Metall indes wehrt sich gegen die Vorwürfe der versuchten Einflussnahme: "Im Gegensatz zu den Äußerungen des Firmenmitbegründers Dietmar Hopp legen wir Wert auf die Feststellung, dass es hierbei nicht um eine externe Einflussnahme auf die Gestaltung der Arbeitsbeziehungen geht. Ein Betriebsrat besteht per Gesetz immer nur aus Mitarbeitern des Betriebes!"

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

fapsd 03. Aug 2006

Nein, so ist das nicht. Ein Gewerkschaftsvertreter darf nur dann an den Sitzungen des...

TK 10. Mär 2006

Als SAP Mitarbeiter möchte ich nur milde anmerken, dass es auch andere Meinungen gibt...

Captain 06. Mär 2006

Ach jetzt kommt das Schlagwort des globalen, das alle Probleme erklären soll, du...

CortoMaltese62 06. Mär 2006

Der Aufsichtsrat ist keine Interessenvertretung, sondern eine Aufsicht für den Vorstand...

zpe 06. Mär 2006

Mit ner guten Personalabteilung kann ich die Bewerber entsprechend sieben. Scheint hier...


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
    Generationenübergreifend arbeiten
    Bloß nicht streiten

    Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
    Von Peter Ilg

    1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
    2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
    3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

      •  /