Abo
  • Services:

Flat Client: Der miniPC hinter dem Display

DT Research verfrachtet PC-Hardware in das Anzeigegerät

Der "miniPC" des Herstellers DT Research hat mit 13 x 14 cm ungefähr die Grundfläche einer CD-Hülle und ist 3,5 Zentimeter hoch. Das Gerät gibt es in mehreren Varianten auf der CeBIT zu bewundern - unter anderem als so genannter Flat Client, bei dem der miniPC einfach im Display untergebracht wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Flat Clients sind als 15- oder 17-Zoll-Geräte mit VESA-Bohrungen zur Wandmontage erhältlich. Das 15-Zoll-Gerät bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln, das 17-Zoll-Display 1.280 x 1.024 Pixel. DT Research Flat Client
DT Research Flat Client

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Die Display-Rechner sind mit AMDs Prozessor Geode LX-800 mit (500 MHz) ausgerüstet. Außerdem ist eine Notebook-Festplatte mit 40 oder 80 GByte Kapazität eingebaut. Dazu kommen ein Arbeitsspeicher von 512 MByte (maximal 1 GByte) und vier USB-Anschlüsse. Eingebauter Flash-Speicher ist laut Herstellerspezifikation in Kapazitäten von 64 MByte bis 4 GByte erhältlich. Als Betriebssystem werden Windows CE, Windows XP Embedded und Windows XP Professional unterstützt.

Gedacht ist das Gerät vornehmlich für mittelständische Unternehmen, aber auch für Banken, Versicherungen, Krankenhäuser, Behörden oder Call-Center. Alternativ sind auch Touchscreens, Kartenleser und eingebautes WLAN zu haben.

Der Flat Client des Herstellers DT Research mit Windows XP Pro soll von Allnet ab 995,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 9,99€

Der Andere 05. Mär 2006

Ich glaub mal es waren eher so die Grossrechner-Clients gemeint. Monitor mit...

wtf 03. Mär 2006

ROFL Ich seh schon, du hast den Sinn meines Postings voll und ganz verstanden.

Mike 03. Mär 2006

Und dieser Hersteller bietet so etwas fürs Wohnzimmer an.

jockl 03. Mär 2006

Wieder mal ne Niete ;-( Wozu in einem thin-client eine HDD ? Warum nicht Linux ? Und...

Joe Malik 03. Mär 2006

Wer sonst ist denn bitte bereit für sowas fast 1000€ hinzulegen? mfg


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /