Flat Client: Der miniPC hinter dem Display

DT Research verfrachtet PC-Hardware in das Anzeigegerät

Der "miniPC" des Herstellers DT Research hat mit 13 x 14 cm ungefähr die Grundfläche einer CD-Hülle und ist 3,5 Zentimeter hoch. Das Gerät gibt es in mehreren Varianten auf der CeBIT zu bewundern - unter anderem als so genannter Flat Client, bei dem der miniPC einfach im Display untergebracht wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Flat Clients sind als 15- oder 17-Zoll-Geräte mit VESA-Bohrungen zur Wandmontage erhältlich. Das 15-Zoll-Gerät bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln, das 17-Zoll-Display 1.280 x 1.024 Pixel. DT Research Flat Client
DT Research Flat Client

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Inbetriebnehmer / Programmierer / Automatisierer (m/w/d)
    Freqcon GmbH, Rethem
  2. Technical System Owner (m/w/d) Mobile Applications
    Wacker Neuson SE, München, Linz
Detailsuche

Die Display-Rechner sind mit AMDs Prozessor Geode LX-800 mit (500 MHz) ausgerüstet. Außerdem ist eine Notebook-Festplatte mit 40 oder 80 GByte Kapazität eingebaut. Dazu kommen ein Arbeitsspeicher von 512 MByte (maximal 1 GByte) und vier USB-Anschlüsse. Eingebauter Flash-Speicher ist laut Herstellerspezifikation in Kapazitäten von 64 MByte bis 4 GByte erhältlich. Als Betriebssystem werden Windows CE, Windows XP Embedded und Windows XP Professional unterstützt.

Gedacht ist das Gerät vornehmlich für mittelständische Unternehmen, aber auch für Banken, Versicherungen, Krankenhäuser, Behörden oder Call-Center. Alternativ sind auch Touchscreens, Kartenleser und eingebautes WLAN zu haben.

Der Flat Client des Herstellers DT Research mit Windows XP Pro soll von Allnet ab 995,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Andere 05. Mär 2006

Ich glaub mal es waren eher so die Grossrechner-Clients gemeint. Monitor mit...

wtf 03. Mär 2006

ROFL Ich seh schon, du hast den Sinn meines Postings voll und ganz verstanden.

Mike 03. Mär 2006

Und dieser Hersteller bietet so etwas fürs Wohnzimmer an.

jockl 03. Mär 2006

Wieder mal ne Niete ;-( Wozu in einem thin-client eine HDD ? Warum nicht Linux ? Und...

Joe Malik 03. Mär 2006

Wer sonst ist denn bitte bereit für sowas fast 1000€ hinzulegen? mfg



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Connect-App: Hacker-Verfahren wegen CDU-Wahlkampf-App eingestellt
    Connect-App
    Hacker-Verfahren wegen CDU-Wahlkampf-App eingestellt

    Die Entwicklerin Lilith Wittmann fand Lücken in einer CDU-App und wurde dafür angezeigt. Das Verfahren ist nun eingestellt.

  3. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ [Werbung]
    •  /