Abo
  • Services:

Steigende Gewinne bei der Telekom

Mobilfunk sorgt auch weiterhin für Wachstum

Um 3,9 Prozent auf 59,6 Milliarden Euro konnte die Deutsche Telekom ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2005 steigern. Das bereinigte EBITDA kletterte um 5,7 Prozent auf 20,7 Milliarden Euro. Auch 2005 sorgte vor allem der Mobilfunkbereich für Wachstum. Die Geschäftsfelder Breitband/Festnetz und Geschäftskunden konnten ihr jeweiliges operatives Ergebnis etwa auf Vorjahresniveau halten.

Artikel veröffentlicht am ,

Allein im vierten Quartal konnte die Telekom ihren Umsatz um 5,4 Prozent auf über 15,5 Milliarden Euro steigern. Im Gesamtjahr erhöhte sich der Konzernumsatz um 3,9 Prozent auf 59,6 Milliarden Euro, nach 57,4 Milliarden Euro im Vorjahr.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Gewachsen ist die Telekom in erster Linie im Bereich Mobilfunk, hier legte der Umsatz im vierten Quartal um 17,5 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro zu. Im Gesamtjahr 2005 konnte die Telekom in diesem Bereich 29,5 Milliarden Euro umsetzen, ein Plus von 11 Prozent. Allen voran wuchs weiterhin vor allem T-Mobile USA, aber auch die erstmalige Konsolidierung der slowakischen Mobilfunkbeteiligung trug zu dem Zuwachs bei.

Das Geschäftsfeld Geschäftskunden hielt den Umsatz im Gesamtjahr mit 12,9 Milliarden Euro nach 13,0 Milliarden Euro 2004 weitgehend stabil.

Der Gesamtumsatz des Geschäftsfeldes Breitband/Festnetz hat sich im Jahresverlauf um 3,6 Prozent auf 26,0 Milliarden Euro verringert. Im Vergleich der vierten Quartale 2005 und 2004 fiel der Rückgang des Gesamtumsatzes mit 1,5 Prozent geringer aus. Auch im Vergleich zu den Vorquartalen verlangsamte sich der Umsatzrückgang.

Das Konzern-EBITDA ist im Berichtsjahr um rund 0,7 Milliarden Euro bzw. 3,7 Prozent auf 20,1 Milliarden Euro gestiegen. Das bereinigte EBITDA des Konzerns verbesserte sich um 1,1 Milliarden Euro bzw. 5,7 Prozent auf 20,7 Milliarden Euro. Die Geschäftsfelder Breitband/Festnetz und Mobilfunk leisteten mit 9,9 bzw. 9,8 Milliarden Euro die größten EBITDA-Beiträge.

Der ausgewiesene Konzernüberschuss stieg 2005 auf rund 5,6 Milliarden Euro, gegenüber 1,6 Milliarden Euro im Vorjahr.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

BSDaemon 02. Mär 2006

Die Telekom ist böse, sie sind ein Monopolist und gehören wie alle anderen Monopolisten...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /