• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Spielraum für IT-Grundgehälter ausgereizt

Spitzenverdienste in der Schweiz

Eine Gehaltsumfrage für Berufseinsteiger, die Towers Perrin im Auftrag von Computerwoche Young Professional durchführte, zeigt, dass Grundgehälter für IT-Einsteiger in Westeuropa stagnieren oder zurückgehen. Allerdings würden individuelles Engagement und Einsatz überdurchschnittlich honoriert.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein weiteres Ergebnis der Studie: Die Deutschen zählen neben den Schweizern immer noch zu den europäischen Spitzenverdienern unter den IT-Berufseinsteigern. In Deutschland kann man den Ergebnissen zufolge wie 2005 wieder mit rund 41.000 Euro und in der Schweiz mit ca. 48.000 Euro Grundgehalt pro Jahr rechnen, so zumindest das Studienergebnis. Weit abgeschlagen ist Spanien mit etwa 25.000 Euro Grundgehalt pro Jahr und Italien mit ungefähr 24.000 Euro Grundgehalt im Jahr.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Continental AG, Hannover

Verglichen mit den neuen EU-Ländern Ungarn, Tschechien und Polen ist jedoch selbst dies ein Traumgehalt. Towers Perrin rechnet hier mit Einstiegsgehältern von 10.000 bis 12.000 Euro im Jahr. Die allgemein hohen Gehälter in Westeuropa werden mit der veränderten Situation am Arbeitsmarkt erklärt. Um den höheren Anforderungen, die wiederum die Bezahlung begründen, zu genügen, bemühten sich IT-Studenten um zusätzliche Qualifikationen, wie Praktika, Auslandsaufenthalte, Werkstudentenzeiten oder Promotion, was offenbar auch entsprechend honoriert wird.

Der Studie zufolge konnten sich die IT-Dozenten unter den Einsteigern deutlich verbessern. Sie verdienen jetzt rund 44.000 Euro Grundgehalt und damit 3.000 Euro mehr als im Vorjahr. Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung sollen durchschnittlich 44.000 Euro Grundgehalt bekommen wie auch IT-Consultants und Trainer.

Im Marketing-Bereich sollen es 42.000 Euro sein. Berufsanfänger in den Bereichen neue Medien, Vertrieb und Key-Account-Management müssen mit einem Grundgehalt zwischen 35.000 und 38.000 Euro rechnen, wobei gerade in diesen Bereichen hohe Provisionen gezahlt werden. Der Studie nach können - entsprechende Leistung vorausgesetzt - bis zu einem Drittel zusätzlich als Zielgehalt erzielt werden, was ca. 50.000 Euro entspricht und ein Plus von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr ausmacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

s3ri0z 13. Apr 2006

HAllo, hab grad alles gelesen und bin schwer beeindruckt... Hab selber in nem Monat...

it profi 02. Mär 2006

hast wohl keine frau im westen gefunden? kein wunder, west frauen sind zu anspruchsvoll...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /