• IT-Karriere:
  • Services:

Kostenloses Update mit Verbesserungen für Corel Painter IX

Drei neue Werkzeuge in Corel Painter IX integriert

Für die Malsoftware Painter IX bietet Corel nun ein umfangreiches Update an, das verschiedene Verbesserungen für die alltäglichen Malaufgaben bringt und eine Reihe neuer Werkzeuge bietet. Zudem kann Painter in der Mac-Version nun auf Intel-Macs eingesetzt werden und ist nicht länger auf die PowerPC-Plattform beschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Painter IX.5 bietet die drei neuen Fotomalpaletten Malgrund, Automatisches Malen und Restaurierung, womit sich Fotos besonders leicht zu vermeintlich "handgefertigten" Bildern machen lassen. Ein neuer Radierer lässt sich auf alle auf der Arbeitsfläche aufgetragenen Medien anwenden, während das neue Kloner-Werkzeug direkten Zugriff auf die zuletzt verwendeten Kloner-Daten erlaubt. Das neue Stempelwerkzeug erlaubt das Klonen anhand eines Bezugspunktes, um innerhalb einer Datei oder zwischen verschiedenen Bereichen separate Bilddateien zu kopieren.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Windows-Version von Painter kann außerdem Dateien aus Paint Shop Pro 9 oder X öffnen und per Kontextmenü lassen sich Daten aus Painter zu Corels Photo Album übertragen. Die Mac-Version von Painter unterstützt Rosetta, so dass die Software auch auf Intel-Macs läuft und nicht länger auf den Einsatz auf PowerPC-Systemen beschränkt ist.

Corel bietet das Update auf Painter IX.5 ab sofort für Windows und MacOS X kostenlos zum Download an. Vor der Einspielung der aktuellen Version muss das gleichfalls kostenlose Update auf Painter IX.1 installiert sein. Im April 2006 soll Painter IX.5 zum Preis von 499,- Euro in die Regale kommen; die Studentenversion gibt es dann für 99,- Euro. Das Upgrade von einer Vorversion kostet 229,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Blu-ray)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  3. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...

Roger 01. Mär 2006

Der Download-Link zumindest für das Update ist tot.

ip (Golem.de) 01. Mär 2006

stimmt, vielen Dank für den Hinweis. Der Tippfehler wurde bereits korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /