Googles Marktanteil bei Suchanfragen steigt

41,4 Prozent der US-Suchanfragen gehen an Google

Google konnte seine Position als führende Suchmaschine in den letzten zwölf Monaten ausbauen. In den USA kletterte Googles Marktanteil bezogen auf Suchanfragen deutlich, Yahoos und Microsofts Suche mussten derweil Marktanteile abgeben, meldet comScore.

Artikel veröffentlicht am ,

Der monatlichen qSearch-Analyse von comScore zufolge erreichte Google bei Suchanfragen in den USA im Januar 2006 einen Marktanteil von 41,4 Prozent, ein Jahr zuvor waren es nur 35,1 Prozent. Damit konnte Google seinen Abstand zu den Verfolgern deutlich steigern, denn Yahoo auf Platz 2 fiel von 31,8 auf 28,7 Prozent zurück.

Stellenmarkt
  1. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  2. Test Analyst / Software Test Engineer (m/w/d)
    GK Software SE, Berlin, Chemnitz, Jena, Schöneck, Sankt Ingbert
Detailsuche

Auch Microsoft/MSN musste in der qSearch-Statistik Einbußen hinnehmen und kommt nun auf 13,7 Prozent, während es im Januar 2005 noch 16,0 Prozent waren. Auf den weiteren Plätzen folgt Time Warner samt AOL mit 7,9 statt 9,6 Prozent und Ask Jeeves - das mittlerweile nur noch Ask heißt - mit einem kleinen Zuwachs von 5,1 auf 5,6 Prozent.

ComScore wertet in seiner qSearch-Analyse Suchanfragen von US-Internutzern daheim, am Arbeitsplatz und in Universitäten aus. Dabei zählte comScore in den USA im Januar 5,48 Milliarden Suchanfragen, ein Zuwachs von 11 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


:-) 02. Mär 2006

Hast du noch nie gegoogelt :-)

Martin F. 02. Mär 2006

Und selbst? Also ich nehm http://clusty.com, manchmal auch http://www.dogpile.com.

Ratatösk 01. Mär 2006

Stimmt gar nicht. Es gab sehr viele Spams Ende 2004 oder so. Jetzt ist es sehr sauber

karumba 01. Mär 2006

nt



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Urkunden nicht zugestellt: Digitalisierung in Berlin sorgt für Pannen
    Urkunden nicht zugestellt
    Digitalisierung in Berlin sorgt für Pannen

    Eine Panne in der Berliner Innenverwaltung hat dafür gesorgt, dass Hunderte von wichtigen Urkunden nicht übermittelt werden konnten.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /