Abo
  • Services:

Encyclopodia: Wikipedia auf dem iPod

Installer für Windows richtet Doppelboot-Konfiguration auf iPods ein

Das Open-Source-Projekt Encyclopodia hat für Windows, MacOS und Linux Möglichkeiten geschaffen, den Textinhalt der Enzyklopädie Wikipedia auf den iPod zu bringen. Encyclopodia wurde nach Angaben der Verantwortlichen erfolgreich mit einem iPod der 3. Generation und einem iPod Mini getestet. Es sollte aber auch mit anderen iPod-Modellen laufen, teilte man mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Windows-Rechner ist die Installation derzeit am einfachsten - hier wurde ein Installer herausgegeben, der automatisch eine Doppelboot-Konfiguration mit der Apple-Firmware und Encyclopodia auf dem iPod einrichet, so dass man den iPod weiterhin für seinen ursprünglichen Verwendungszweck nutzen kann. Als Hilfestellung steht eine deutsche bebilderte Bedienungsanleitung zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. KÖNIGSTEINER E-RECRUITING GmbH, Frankfurt am Main
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Encyclopodia Screenshots
Encyclopodia Screenshots
Für MacOS und Linux hingegen steht eine englische Anleitung zur Verfügung, die in erheblich mehr Handarbeit ausartet. Zuerst muss man ein ipodlinux-System aufspielen und dann das so genannte Encyclopodia Base System.

Nach der jeweiligen Installation kann man dann in der Wikipedia mit dem iPod recherchieren, wobei sogar einfache Tabellen auf dem Display dargestellt werden. Mangels Tastatur muss man mit dem Scrollrad die Zeichen aus einer Tabelle aussuchen und setzt so die Suchbegriffe zusammen, was recht mühsam werden kann, wenn die Begriffe länger sind. Die Wikipedia wurde, damit sie überhaupt auf dem iPod verwendet werden kann, in das Encyclopodia-eBook-Fileformat von Robert Bamler umgewandelt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 39,99€
  3. (-78%) 7,99€
  4. 3,99€

Ruudi 12. Apr 2007

Hallo Watty, ich habe auch dieses Problem. Mein PC erkennt den iPod auch nicht mehr un...

xxxssss 01. Mär 2006

321 MB


Folgen Sie uns
       


Conan Exiles - Livestream

Im Survival-MMO Conan Exiles darf ein barbarischer Golem(.de-Redakteur) nicht fehlen. Im Livestream schaffen wir es mit tatkräftiger Unterstützung unserer Community (Danke!) bis in die neue Region der Sümpfe.

Conan Exiles - Livestream Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /