• IT-Karriere:
  • Services:

Ghettoblaster mit iPod-Einschub von Apple

Apple iPod Hi-Fi für Unterwegs- und Zu-Hause-Beschallung

Mit dem "iPod Hi-Fi" hat Apple ein Lautsprechersystem für den iPod vorgestellt. Der kleine Musikspieler wird in die Lautsprecherkombi eingesetzt und kann so auch im Batteriebetrieb der Umwelt zeigen, was in ihm steckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Apple iPod Hi-Fi wird mit einer Fernbedienung geliefert und besteht intern aus einem getrennten Gehäusesystem mit zwei Lautsprechern und einem Subwoofer.

Stellenmarkt
  1. Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Kreiskrankenhaus Lörrach, Lörrach
  2. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt, deutschlandweit

Apple iPod Hi-Fi
Apple iPod Hi-Fi
Der iPod Hi-Fi ist mit Tragegriffen ausgestattet, so dass man ihn leichter mitnehmen kann. Er bietet eine abnehmbare Frontabdeckung sowie berührungsempfindliche Lautstärkeregler und ein eingebautes Universal-Netzteil. Unterwegs kann man ihn auch mit sechs Mono-Batterien betreiben.

Das Gehäuse misst 168 x 432 x 175 mm bei einem Gewicht von 6,6 Kilogramm ohne und 7,6 Kilogramm mit Batterien. Die beiden Lautsprecher haben einen 80-mm-Durchmesser, der Subwoofer 130 mm.

Apple iPod Hi-Fi
Apple iPod Hi-Fi
Im iPod Hi-Fi kann man jeden iPod mit Dock Connector nutzen. Der eingebaute Akku der iPods wird vom Ghettoblaster aufgeladen. Das Display des iPod wird dazu benutzt, um die Tonhöhenkontrolle, Album-Cover und Lautstärke anzuzeigen, wobei die Tonhöhen-Kontrolle und Album-Cover erst auf iPods der 5. Generation und dem iPod nano dargestellt werden können. Dazu kommt noch ein 3,5-mm-Klinkenstecker-Eingang für andere analoge und digitale Tonquellen.

Der iPod Hi-Fi mit der Apple-Remote-Fernbedienung, Netzkabel und zehn Universal-Dock-Adaptern wird für 359,- Euro verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

puffy 05. Mär 2006

Die Leistung ist nicht hoch genug für die augen ..... aber für die ohren. leute wollen...

FeN 02. Mär 2006

Ja, das ist die deutsche Seite. Sie ziehen das gerade erst auf. Ich hab mich mit einem...

Angel 01. Mär 2006

"Das Display des iPod wird dazu benutzt, um die Tonhöhenkontrolle, Album-Cover und...

knockknock 01. Mär 2006

schon


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich: Die Qual der Wahl am Kabel
AVM-Kabel-Spitzenboxen im Vergleich
Die Qual der Wahl am Kabel

Sie sind wie zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben uns die aktuellen Topmodelle der Kabel-Fritzboxen in der Praxis angesehen.
Von Jan Rähm

  1. AVM Fritzbox 6850 5G kommt doch noch
  2. AVM Fritzbox 5530 Fiber Eine Fritzbox für Glasfaseranschlüsse und Wi-Fi 6
  3. Fritzbox 7530 AX AVMs erste DSL-Fritzbox mit Wi-Fi 6 kommt

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /