Ghettoblaster mit iPod-Einschub von Apple

Apple iPod Hi-Fi für Unterwegs- und Zu-Hause-Beschallung

Mit dem "iPod Hi-Fi" hat Apple ein Lautsprechersystem für den iPod vorgestellt. Der kleine Musikspieler wird in die Lautsprecherkombi eingesetzt und kann so auch im Batteriebetrieb der Umwelt zeigen, was in ihm steckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Apple iPod Hi-Fi wird mit einer Fernbedienung geliefert und besteht intern aus einem getrennten Gehäusesystem mit zwei Lautsprechern und einem Subwoofer.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Referentin bzw. Referent (m/w/d) für IT und Digitalisierung
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
Detailsuche

Apple iPod Hi-Fi
Apple iPod Hi-Fi
Der iPod Hi-Fi ist mit Tragegriffen ausgestattet, so dass man ihn leichter mitnehmen kann. Er bietet eine abnehmbare Frontabdeckung sowie berührungsempfindliche Lautstärkeregler und ein eingebautes Universal-Netzteil. Unterwegs kann man ihn auch mit sechs Mono-Batterien betreiben.

Das Gehäuse misst 168 x 432 x 175 mm bei einem Gewicht von 6,6 Kilogramm ohne und 7,6 Kilogramm mit Batterien. Die beiden Lautsprecher haben einen 80-mm-Durchmesser, der Subwoofer 130 mm.

Apple iPod Hi-Fi
Apple iPod Hi-Fi
Im iPod Hi-Fi kann man jeden iPod mit Dock Connector nutzen. Der eingebaute Akku der iPods wird vom Ghettoblaster aufgeladen. Das Display des iPod wird dazu benutzt, um die Tonhöhenkontrolle, Album-Cover und Lautstärke anzuzeigen, wobei die Tonhöhen-Kontrolle und Album-Cover erst auf iPods der 5. Generation und dem iPod nano dargestellt werden können. Dazu kommt noch ein 3,5-mm-Klinkenstecker-Eingang für andere analoge und digitale Tonquellen.

Der iPod Hi-Fi mit der Apple-Remote-Fernbedienung, Netzkabel und zehn Universal-Dock-Adaptern wird für 359,- Euro verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


puffy 05. Mär 2006

Die Leistung ist nicht hoch genug für die augen ..... aber für die ohren. leute wollen...

FeN 02. Mär 2006

Ja, das ist die deutsche Seite. Sie ziehen das gerade erst auf. Ich hab mich mit einem...

Angel 01. Mär 2006

"Das Display des iPod wird dazu benutzt, um die Tonhöhenkontrolle, Album-Cover und...

knockknock 01. Mär 2006

schon



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
    New World im Test
    Amazon liefert ordentlich Abenteuer

    Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /