• IT-Karriere:
  • Services:

3D-Projektionen mit Plasma-Entladungen im freien Raum

Laser erzeugt echte dreidimensionale Bilder in der Luft

Japanische Forscher haben ein Gerät entwickelt, das mit Hilfe eines fokussierten Lasers echte, dreidimensionale Bilder erzeugen kann. Diese bestehen aus Plasmakugeln, die mit Hilfe des Lasers frei im Raum erzeugt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde der experimentelle 3D-Projektor vom japanischen "National Institute of Advanced Industrial Science and Technology" (AIST), der Keio Universität und der Firma Burton. Anders als 3D-Displays, die über zwei versetzte Bilder dem menschlichen Auge ein dreidimensionales Bild vorgaukeln, soll das von den Japanern entwickelte Gerät dreidimensionale Darstellungen in die Luft projizieren.

3D-Projektion (Quelle: AIST)
3D-Projektion (Quelle: AIST)
Stellenmarkt
  1. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Das System kann dazu den Fokuspunkt eines Lasers gezielt im Raum variieren, der dann eine Plasma-Entladung in der Nähe auslöst, die für das menschliche Auge sichtbar ist. Der eingesetzte pulsierende Laser arbeitet mit einer Pulsfrequenz von 100 Hz und kann so bis zu 100 Punkte pro Sekunde erzeugen. So lassen sich mit diesen aneinander gereihten Punkten Figuren in die Luft malen.

Helligkeit und Kontrast der Figuren sind nach Angaben der Forscher ausreichend hoch. Diese können zudem auch in einigen Metern Entfernung vom Laser erzeugt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 33€ (Bestpreis!)

endstille 18. Sep 2006

Hab gerade bei youtube.com noch ein Video von dem Projektor gefunden: http://youtube.com...

Dominik 17. Mai 2006

Da die Seite auf japanisch ist und ich der Sprache nicht mächtig bin, finde ich mich da...

<BioHazard> 11. Mai 2006

ich auch alert("dies ist eine signatur ");as

hmm... 16. Mär 2006

Schonmal den Begriff "Space-Debris" gehört? In der Umlaufbahn der Erde fliegt so...

huddi 03. Mär 2006

wer sagt denn dass der laser direkt aufs glas fokussiert wird ;)


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Odo Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
  2. Star Trek Picard Riker und Troi gesellen sich ab Januar 2020 zu Picard

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

    •  /