Abo
  • Services:

3D-Projektionen mit Plasma-Entladungen im freien Raum

Laser erzeugt echte dreidimensionale Bilder in der Luft

Japanische Forscher haben ein Gerät entwickelt, das mit Hilfe eines fokussierten Lasers echte, dreidimensionale Bilder erzeugen kann. Diese bestehen aus Plasmakugeln, die mit Hilfe des Lasers frei im Raum erzeugt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde der experimentelle 3D-Projektor vom japanischen "National Institute of Advanced Industrial Science and Technology" (AIST), der Keio Universität und der Firma Burton. Anders als 3D-Displays, die über zwei versetzte Bilder dem menschlichen Auge ein dreidimensionales Bild vorgaukeln, soll das von den Japanern entwickelte Gerät dreidimensionale Darstellungen in die Luft projizieren.

3D-Projektion (Quelle: AIST)
3D-Projektion (Quelle: AIST)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Das System kann dazu den Fokuspunkt eines Lasers gezielt im Raum variieren, der dann eine Plasma-Entladung in der Nähe auslöst, die für das menschliche Auge sichtbar ist. Der eingesetzte pulsierende Laser arbeitet mit einer Pulsfrequenz von 100 Hz und kann so bis zu 100 Punkte pro Sekunde erzeugen. So lassen sich mit diesen aneinander gereihten Punkten Figuren in die Luft malen.

Helligkeit und Kontrast der Figuren sind nach Angaben der Forscher ausreichend hoch. Diese können zudem auch in einigen Metern Entfernung vom Laser erzeugt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

endstille 18. Sep 2006

Hab gerade bei youtube.com noch ein Video von dem Projektor gefunden: http://youtube.com...

Dominik 17. Mai 2006

Da die Seite auf japanisch ist und ich der Sprache nicht mächtig bin, finde ich mich da...

<BioHazard> 11. Mai 2006

ich auch alert("dies ist eine signatur ");as

hmm... 16. Mär 2006

Schonmal den Begriff "Space-Debris" gehört? In der Umlaufbahn der Erde fliegt so...

huddi 03. Mär 2006

wer sagt denn dass der laser direkt aufs glas fokussiert wird ;)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /