Abo
  • Services:
Anzeige

Bald kein Internet mehr in Australiens Schulen?

Dass der Streit überhaupt eskalieren konnte, liegt nach Ansicht der Arbeitsgruppe zum Urheberrecht im Bildungsministerium an einer Gesetzeslücke. Im australischen Urheberrechtsgesetz ist nicht ausdrücklich geregelt, ob das Zwischenspeichern, das technisch vorgenommen werden muss, um eine Webseite auf einem Computer darzustellen, ein Kopieren im Sinne des Urheberechts ist. Dieses Zwischenspeichern müsse so definiert werden, dass es unter der "Fair Dealing"-Doktrin des Urheberrechts erlaubt ist. Fair Dealing nimmt gewisse Vervielfältigungen von der Pflicht aus, sie von den Rechteinhabern genehmigen zu lassen.

Anzeige

In Deutschland ist aus diesem Grund der Paragraf 44a ins Urheberrechtsgesetz aufgenommen worden, der "vorübergehende Vervielfältigungshandlungen" unter bestimmten Voraussetzungen ohne Erlaubnis der Rechteinhaber für zulässig erklärt, so auch das Zwischenspeichern von Webseiten auf dem PC.

Michael Fraser, der Vorsitzende der Verwertungsgesellschaft, hatte in einer Stellungnahme zur Anhörung vor dem Copyright Council argumentiert, dass Autoren, Künstler und Lehrbuchverlage auf die Kopierabgaben angewiesen seien. Wenn sich nun aber die Technologie so verändere, dass die Werke nur noch am Computer zur Verfügung gestellt würden, gingen Urheber und Rechteverwerter in Zukunft leer aus.

Die Australian Society of Authors (ASA) und die Australian Publishers Association (APA) - Autorenvereinigung und Verlegerverband - unterstützen die Verwertungsgesellschaft in ihren Forderungen. [Von Matthias Spielkamp]

 Bald kein Internet mehr in Australiens Schulen?

eye home zur Startseite
d'oh 02. Mär 2006

das mit den simpsons nimmst du sofort zurück. es gibt kaum eine gesellschaftskritischere...

realPatrick 01. Mär 2006

also ich bin wahrlich kein Freund der GEZ, aber wer verheirat ist, PC, Radio und 5 TVs...

Der erhobene... 01. Mär 2006

Herzlich Willkommen in der bunten und illustren Welt des Kapitalismus ;-)

KalleWirsch 01. Mär 2006

Ich verstehe das Problem nicht ganz: Grundsätzlich dürfen doch nur Dinge ins Internet...

jojojij 01. Mär 2006

und in deutschland regen wir uns über die GEZ auf... die ist ja echt harmlos dagegen!!


immateriblog.de / 28. Feb 2006

Bald kein Internet mehr in Australiens Schulen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Köln
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. doubleSlash Net-Business GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-47%) 31,99€
  3. (-60%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: sieht trotzdem ...

    JackIsBlack | 03:13

  2. Re: Na, geht doch

    2ge | 02:56

  3. ist doch logisch

    bernstein | 02:24

  4. Re: Deutschland auch ?

    tribal-sunrise | 02:18

  5. Re: "deutlich"

    SzSch | 02:17


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel