Abo
  • IT-Karriere:

Lifebook Q2010: 1 kg High-End-Notebook mit UMTS

Notebook für viel reisende Manager mit Core Solo U1400

Mit dem Lifebook Q2010 stellt Fujitsu Siemens Computers im Vorfeld des internationalen Automobilsalons in Genf ein leichtes High-End-Notebook vor, das sich gezielt an viel reisende Manager und Unternehmenslenker wendet. Das Notebook im DIN-A4-Format ist unter zwei Zentimeter hoch und bringt nur 1 kg auf die Waage.

Artikel veröffentlicht am ,

Lifebook Q2010
Lifebook Q2010
Als Prozessor kommt ein Core Solo U1400 von Intel zum Einsatz. Der Ultra-Low-Voltage-Prozessor (ULV) verspricht lange Akkulaufzeiten bis zu acht Stunden. Als Chipsatz wird Intels 945GM verbaut, ergänzt durch WLAN nach 802.11a/b/g, Bluetooth und UMTS. Der Speicherausbau liegt je nach Variante bei 512 MByte oder 1 GByte und die Festplatte fasst 30 bzw. 60 GByte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Frankfurt an der Oder

Lifebook Q2010
Lifebook Q2010
Das Display misst 12,1 Zoll und bietet eine WXGA-Auflösung von 1.200 x 800 Pixeln, externe Displays können mit bis zu 1.600 x 1.200 Pixeln bei 85 Hz angesteuert werden. Integrierte Array-Mikrofone sollen für hohe Sprachqualität beim Telefonieren via VoIP sorgen. Zudem sind ein Fingerabdrucksensor mit SmartCaseT-Logon+-Software und ein TPM-Modul der Version 1.2 integriert.

Lifebook Q2010
Lifebook Q2010
Einen VGA-Ausgang und Ethernet bietet das Lifebook Q2010 nur über einen Port-Replikator, der mitgeleifert wird. Dafür sind ein SD-Card-, ein Express-Card-Slot (34/54) sowie zwei USB-2.0-Ports integriert. Der Port-Replikator enthält dann auch einen DVD-Dual-Layer-Brenner.

Auch äußerlich gibt sich das Q2010 besonders: Die Gelenke, die den Bildschirm mit der Basiseinheit verbinden, sind aus Titan. Das Magnesiumgehäuse ist in mehreren Schichten Piano-Schwarz lackiert.

Lifebook Q2010
Lifebook Q2010
Zudem werden zwei Akkus mitgeliefert, ein 3-Zellen-Akku mit 12,42 Wh soll für rund 1,5 Stunden Strom liefern. Mit dem ebenfalls beiligenden 6-Zellen-Akku mit 56,16 Wh soll das Gerät bis zu acht Stunden durchhalten. Das Gerät misst an der dicksten Stelle 1,99 x 29,7 x 21,9 cm und bringt mit dem kleinen Akku 1 kg auf die Waage.

Das Lifebook Q2010 von Fujitsu Siemens Computers soll im zweiten Quartal 2006 für rund 4.000,- Euro auf den Markt kommen, gezeigt wird es aber schon Anfang März auf der CeBIT in Hannover.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 339,00€ (Bestpreis!)

Marvin Ko. 18. Mär 2007

Viel schlimmer wäre ein fehlener VGA-Ausgang gewesen. Wireless Beamer sind noch nicht so...

Moggela 19. Sep 2006

gibs das ganze für umgerechnet 1675 Euro. http://www.fujitsu-webmart.com/pc/ui011?A...

albert 05. Mär 2006

leute, lest doch mal genauer !! es wird ein 2ter akku mitgeliefert. der wiegt 200g und...

player_no1 28. Feb 2006

Dem muss ich leider wiedersprechen. Mein VAIO hat nach 14 monaten aufgegeben...

pkerchner 28. Feb 2006

weil Du Dir dann besser einen kleinen Desktop gekauft hättest ein Laptop ist ein...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /