Abo
  • Services:

SCO stürzt sich auf mobile Dienste für Smartphones

EdgeClick-Plattform für mobile Dienste vorgestellt

SCO hat mit EdgeClick eine Grid-Netzwerk-Plattform vorgestellt, worüber nach dem Willen des Anbieters verschiedene mobile Dienstleistungen angeboten werden sollen. So sollen darüber Zahlungsabwicklungen per Handy möglich sein oder man kann verschiedene mobile Dienste anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EdgeClick-Konzept sieht vor, dass ein Inhalteanbieter die EdgeClick-Server-Software nutzt, um darüber Daten für mobile Geräte bereitzustellen. Auf dem PDA, Handy oder Smartphone muss dann eine passende EdgeClick-Software installiert sein, um entsprechende Funktionen nutzen zu können, allerdings ist unklar, welche Plattformen hier unterstützt werden. Mit Hilfe von EdgeClick lassen sich unterschiedliche Dienste und Services anbieten, verspricht SCO.

Stellenmarkt
  1. GoDaddy Operating Company, LLC., Hürth
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Per SCO Me stehen zwei Dienstleistungen zum monatlichen Preis von 9,99 US-Dollar je Service per EdgeClick bereit. Mit Hilfe von "Shout" lassen sich Text- und Tonbotschaften an andere Nutzer in einem Netzwerk austauschen. Etwas unklar ist hierbei, wo die Vorzüge zu einer E-Mail, SMS oder MMS liegen, sofern auch dafür ein passender Verteiler existiert. Mit Hilfe von "Vote" lassen sich Umfragen über mobile Endgeräte durchführen, nur bleibt unklar, welcher Kunde bereit ist, dafür zu bezahlen, an einer Umfrage teilzunehmen.

Derzeit erfordern die EdgeClick-Dienste zwingend das PalmOS-Smartphone Treo 650 von Palm. Andere Geräte oder Plattformen werden noch nicht unterstützt. Später sollen auch andere Plattformen folgen, allerdings ist unklar, für welche Betriebssysteme und Geräteklassen diese Dienste geplant sind. Derzeit steht der Dienst ausschließlich in den USA bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

genab.de 01. Mär 2006

SCO wahren gewaltige Werbestategen Nun kennt Ihr alle SCO Ihr seid alle darauf rein...

ARTUS 28. Feb 2006

Zumindest eins haette dem Berichterstatter klar werden können: (wenn er das möchte) Vote...

Anonymer Nutzer 28. Feb 2006

Heute noch irgend ein Pillepalle, daß keiner braucht und morgen verklagen sie jeden, der...

carp 28. Feb 2006

Bei den Plenkern kannst Du auch gleich Mitglied werden ;-)

melinux 28. Feb 2006

Also das mit dem Vote-Dienst um für Umfragen zu bezahlen, könnt ich mir z.Bsp. bei TV...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /