Abo
  • IT-Karriere:

Amazon macht künftig mehr in Damenmode

Übernahme des Versenders Shopbop

Amazon.com hat in den USA den Online-Händler Shopbop.com übernommen, der sich auf den Versand von Markendamenmode spezialisiert hat. Über die finanziellen Hintergründe der Übernahme wurde Stillschweigen zwischen den Vertragsparteien vereinbart.

Artikel veröffentlicht am ,

Shopbop wurde 1999 aus einem Bekleidungsgeschäft heraus gegründet und hat seinen Sitz im US-Bundesstaat Wisconsin. Das Unternehmen handelt mit Waren von mehreren Dutzend Designern und vertreibt die Ware weltweit.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Kratzer EDV GmbH, München

Als Alleinstellungsmerkmale gibt Shopbop einen Jeans-Einkaufsführer und eine Saison-Trendvorschau heraus. Mit Look-Book bietet Shopbop zudem eine Zusammenstellung mehrerer zusammenpassender Kleidungs- und Schmuckstücke, die mit einem Schlag gekauft werden können.

Shopbop.com
Shopbop.com

Amazon will die Website des Unternehmens weiterführen - und auch der Firmensitz wird weiterhin in Wisconsin bleiben. Amazon selbst hat schon seit November 2002 einen eigenen Bekleidungsbereich in seinem bunten Sortiment. Dort werden beispielsweise Designerlabels wie Dolce & Gabbana, Prada, Kors, Marciano, Vera Wang, Gucci, Christian Dior und Marc Jacobs geführt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. 249,99€ + 5€-Versand (USK 18) - Bestpreis!
  4. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)

qualitycontent 28. Feb 2006

Warum nicht, es spricht doch nichts dagegen, die Produktvielfalt zu erhöhen.


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /