Abo
  • Services:

Fotosoftware FixFoto 2.80 mit Farbmanagement und RAW-Support

Einzel- und erstmals Mehrprozessorversion veröffentlicht

Mit FixFoto 2.80 stellt Joachim Koopmann die neue Version seiner Digitalfoto-Bildbearbeitung vor. Die Version beherrscht nun Farbmanagement, RAW-Formatverarbeitung sowie einige neue Retuschierfunktionen und Optionen zur Seitenlayoutfunktion und die Möglichkeit, Stereobilder zu erzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

FixFoto
FixFoto
FixFoto 2.80 kann nun mit Monitorprofilen umgehen, die von diversen Geräten zur Kalibrierung erzeugt werden. Wenn auch kalibrierte Ausgabegeräte verwendet werden, sollen die am Monitor angezeigten Farben auch weitestgehend erhalten bleiben. Eine Ausgabevorschau zeigt das Bild mit dem in den Optionen eingetragenen Ausgabeprofil. Farben, die das Ausgabegerät so nicht wird darstellen können, werden auf Wunsch violett im Bild markiert.

Inhalt:
  1. Fotosoftware FixFoto 2.80 mit Farbmanagement und RAW-Support
  2. Fotosoftware FixFoto 2.80 mit Farbmanagement und RAW-Support

Die RAW-Format-Verarbeitung erlaubt die Verwendung von 16-Bit-Werkzeugen und das Speichern als 16-Bit-TIF. Ein Import von 48-Bit-Scans und deren Verarbeitung soll mit diesen Werkzeugen nun ebenfalls möglich sein. Auch können die abgespeicherten Voreinstellungen auf andere RAW-Dateien angewendet werden, was eine Zeitersparnis und homogenere Ergebnisse mit sich bringen soll. FixFoto kann die bei der RAW-Aufnahme erzeugten Exif-Daten auch in JPEGs übernehmen.

FixFoto
FixFoto
Im Retuschier-Bereich ist die Funktion "Reparieren" hinzugekommen, die das Klonen von Bildbereichen unter Berücksichtigung der Helligkeit und Farbe des Zielbereiches erlaubt.

Für den Druck mehrerer Bilder steht nun eine Seitenlayoutfunktion zur Verfügung, womit man beispielsweise Fotobücher erstellen kann. Dabei lässt sich ein Hintergrundbild bzw. eine Hintergrundfarbe festlegen und die Bilder frei positionieren. Das Einblenden von Exifdaten und anderen Beschriftungen ist ebenfalls möglich. Zur Kontrolle gibt es eine Vorabansicht vor der Ausgabe.

Fotosoftware FixFoto 2.80 mit Farbmanagement und RAW-Support 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-15%) 23,79€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

ralfeberle 12. Mär 2006

Hallo! Vielleicht auch interessant die Tatsache, an welcher Stelle sich FixFoto bei...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /