Abo
  • Services:

Fotosoftware FixFoto 2.80 mit Farbmanagement und RAW-Support

FixFoto
FixFoto
Eine Stereobild-Funktion wandelt das Bildmaterial in Farb-, Halbfarb- und Schwarz-Weiß-Anaglyphen sowie Parallelblick-, Kreuzblick- und KMQ-Bilder um. Die Bilder für das linke und rechte Auge können gegeneinander verschoben und verdreht werden. Bilder aus Stereo-Objektiven sollen automatisch auseinander geschnitten und übereinander gelegt werden.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe

Außerdem sind diverse kleine Änderungen hinzugekommen, wie beispielsweise die S-Kontrast-Einstellung. Dabei wird der Kontrast mittels einer S-Kurve angehoben, eine schonendere Art, den Kontrast zu regeln als die Funktion "Kontrast linear".

Die Bilder können nun in verschiedenen Seitenverhältnissen und Belichterformaten beschnitten werden, wobei die Linien des "goldenen Schnitts" und der "Drittel" einblendbar sind. Um Passbilder nach den neuen gesetzlichen Vorgaben selbst erstellen zu können, gibt es auch dafür einblendbare Linien.

FixFoto
FixFoto
DigitalPhotoShifter, eine kostenpflichtige Erweiterung zur Korrektur "stürzender Linien" und zur Drehung der Bildmitte in die Senkrechte, sowie die Kissen- und Tonnenentzerrung in einem Arbeitsgang ist von Frank Heinig veröffentlicht worden.

Außerdem ist FixFoto neben der Einzel- auch als Multiprozessor-Version erhältlich, wobei der Hersteller eine bis zu 45 Prozent steigende Geschwindigkeit angibt, wenn Dual-Core-Systeme verwendet werden.

FixFoto ist 14 Tage als Shareware ohne Einschränkungen benutzbar. Der Download ist ungefähr 6,9 MByte groß. Eine Programmlizenz kostet 30,- Euro.

 Fotosoftware FixFoto 2.80 mit Farbmanagement und RAW-Support
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€

ralfeberle 12. Mär 2006

Hallo! Vielleicht auch interessant die Tatsache, an welcher Stelle sich FixFoto bei...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /