Abo
  • IT-Karriere:

Hitachi: XGA-Projektoren mit LAN- und WLAN-Anschlüssen

Präsentationsprojektoren kriegen Zuwachs

Hitachi hat neue tragbare Projektoren für den geschäftlichen Bereich vorgestellt - allesamt sind es XGA-Modelle mit 2.500 ANSI-Lumen, die sich durch ihre Netzwerkausstattung unterscheiden. Der CP-X265 ist mit einem Fast-Ethernet-Anschluss ausgestattet und der CP-X268 verfügen zudem noch über ein WLAN-Modul sowie eine USB-Schnittstelle. Der CP-X260 als Dritter im Bunde besitzt keine Netzwerkschnittstelle.

Artikel veröffentlicht am ,

Alle Geräte arbeiten mit 0,6-Zoll-Panels mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten im Seitenverhältnis 4:3 bei einer Helligkeit von 2.500 ANSI-Lumen. Ihre Weitwinkelobjektive erzeugen ab einer Distanz von 1,8 m schon eine 60 Zoll große Bilddiagonale. Die Geräte wiegen ungefähr 2,8 Kilogramm und eignen sich sowohl zur mobilen Präsentation als auch zur Festmontage. Angaben zum Kontrastverhältnis und zum Betriebsgeräusch konnte Hitachi noch nicht machen.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Hays AG, Ostwestfalen

Die Geräte bieten einen Passwortschutz, ohne den sie nicht gestartet werden können, und eine PIN-Sicherung individueller Einstellungen. Diese erlauben das Einblenden eines individuellen Anmeldebildschirms wie des Firmenlogos. Außerdem wird eine Montageschiene zur diebstahlsicheren Befestigung mitgeliefert.

Der Hitachi CP-X260 (1.200,- Euro) soll ab März 2006 erscheinen, die Modelle CP-X268 (1.570,- Euro) und CP-X265 (1.390,- Euro) einen bzw. zwei Monate später. Hitachi gewährt auf jeden Projektor drei Jahre Vor-Ort-Service und sechs Monate Garantie für die Originallampe. Die drei Projektoren sollen auf der CeBIT 2006 das erste Mal gezeigt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Zitronensorbet 01. Mär 2006

Alle Geräte arbeiten mit 0,6-Zoll-Panels mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /