Abo
  • Services:

Higgins: Nutzer sollen ihre Identität selbst verwalten

IBM und Novell wollen Konzept des Berkman Center als Open Source umsetzen

IBM, Novell und Parity Communications wollen im Rahmen des Open-Source-Projekts mit Codenamen "Higgins" eine Alternative zu Microsofts Infocard schaffen. Das Projekt Higgins soll die Basis für eine neue Generation von Sicherheitssoftware darstellen, die Nutzern mehr Kontrolle über ihre Online-Identität gibt. Das Konzept für das Projekt stammt vom Berkman Center for Internet & Society der Harvard Law School.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Dach der Eclipse Foundation soll das Projekt Higgins Software für ein nutzerzentriertes Identitätsmanagement entwickeln. Der einzelne Nutzer soll Informationen wie Kontoverbindung, Telefon- und Kreditkarten oder den beruflichen Werdegang verwalten und kontrollieren, wer darauf Zugriff hat.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Software soll als Open Source entwickelt werden und unter nahezu jedem Betriebssystem laufen und mit praktisch jedem Identity-Management-System zusammenarbeiten, heißt es in der Ankündigung. Explizit wird von Linux und Windows gesprochen, womit sich der Ansatz offenbar klar von Microsofts Infocard absetzen soll, das auf die Windows-Plattform beschränkt ist.

Higgins soll beispielsweise Adressänderungen vereinfachen, denn der Nutzer muss die Daten nur an einer Stelle aktualisieren, um sie in all seinen Online-Konten auszutauschen. Auch Passwortwechsel über mehrere Bankkonten hinweg sollen möglich sein.

Wer auf welche Daten Zugriff hat, sollen die Nutzer fein abgestuft selbst entscheiden können. Einer Telefongesellschaft, bei der man Kunde ist, wird man andere Daten zur Verfügung stellen wollen als der eigenen Krankenversicherung, so die Idee.

Details zum Projekt Higgins finden sich unter eclipse.org/higgins.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  2. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  3. 39,99€ (Release am 23.01.)
  4. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)

Tach Fisch 27. Feb 2006

RSS zum Beispiel finde ich klasse. Ich würde mal sagen: abzocken kann man vermutlich...


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /