Abo
  • IT-Karriere:

Gentoo 2006.0 mit neuem Installer

Optimierte Version auch für PowerPC-G5 und Power5

Der Linux-Baukasten Gentoo wartet in der Version 2006.0 mit zahlreichen Verbesserungen für die Installation auf den verschiedenen unterstützten Plattformen auf. Erstmals ist nun auch der Gentoo Linux Installer offiziell mit von der Partie.

Artikel veröffentlicht am ,

Gentoo 2006.0 basiert auf dem Kernel 2.6.15, nutzt weitgehend GCC in der Version 3.4.4 und kommt mit den Desktops KDE 3.4.3, GNOME 2.12.2 und XFCE 4.2.2 daher. Allerdings stehen neue Softwareversionen nicht im Fokus neuer Gentoo-Releases, denn die Software lässt sich bei Gentoo dauerhaft aktualisieren und so auf dem jeweils aktuellen Stand halten.

Stellenmarkt
  1. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Im Vordergrund steht vielmehr ein verbesserter Installationsmechanismus für die unterschiedlichen unterstützten Plattformen. Erstmals mit dabei ist der Gentoo Linux Installer, dieser liegt der x86-Live-CD bei. Die Live-CD wartet zudem mit einem vollen GNOME-Desktop auf, später soll eine Version mit KDE folgen und auch eine Live-DVD ist in Planung.

Größere Änderungen gab es aber bei den anderen Architekturen. So machte das PPC64 (PowerPC 64-Bit) dank einer entsprechenden Hardware-Spende von IBM größere Fortschritte. Die CDs verfügen nun über einen 64-Bit-Kernel und Userland-Programme in 32 Bit. Zudem gibt es optimierte Versionen für G5- und Power5-Systeme sowie eine experimentelle CD mit voller Framebuffer-Unterstützung für Dual-Core-G5-Maschinen.

Gentoo 2006.0 AMD64 wartet nun mit Unterstützung für Intels x86-64-Variante EM64T auf, die bislang als experimentell galt. Auch bei Alpha und SPARC gab es Fortschritte.

Das Hardened-Team, das an einer besonders sicheren Variante von Gentoo arbeitet, bietet entsprechende Kernel-Stages für den Kernel 2.4 und 2.6 auf x86-Systemen an. Zudem gibt es eine experimentelle Multilib-Version für AMD64.

Gentoo 2006.0 steht unter gentoo.org und via BitTorrent zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)

plasmagunman 01. Mär 2006

manchmal ändern sich gröbere systemeinstellungen, default useflags, welche pakete...

der minister 28. Feb 2006

sinnlosigkeit? solche diskussionen sind doch nicht sinnlos! sie dienen dem allgemeinen...

JustAnIllusion 28. Feb 2006

Ich glaube, mir fehlt ein Posting. Wo ist der Zusammenhang mit "OpenSource nicht ganz...

Christoph2006 27. Feb 2006

Ok. - Sind die Pakete bei Debian "sicherer" als bei Gentoo, da rel. "alt und bewährt...

sdffd 27. Feb 2006

ahaha, da stellt sich jetzt die Frage wer hier keine Ahnung hat. Hör auf zu Trollen...


Folgen Sie uns
       


Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test

Wir haben Ikeas erste beiden Symfonisk-Lautsprecher getestet. Sie sind vollständig Sonos-kompatibel und können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Klanglich liefern sie gute Ergebnisse und das zu einem niedrigeren Preis als die Modelle von Sonos direkt.

Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

    •  /