• IT-Karriere:
  • Services:

Half-Life 2: Episode 1 - läuft auch ohne Half-Life 2

Zweite Episode ist bereits in Arbeit

Anders als bisher erwartet wird Valves in Episodenform erzählte, ehemals als "Aftermath" bezeichnete Half-Life-2-Fortsetzung kein installiertes Half-Life 2 voraussetzen. Außerdem gab Valve bekannt, bereits an der zweiten Episode zu arbeiten, Half-Life 2: Episode 1 erscheint im April 2006.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber Eurogamer.net gab Valves Marketing-Chef Doug Lombardi zudem an, dass die erste Episode der Half-Life-2-Fortsetzung deutlich mehr inhaltliche Qualität und Komplexität bieten würde als das ursprüngliche Half-Life 2. Lombardi begründet dies damit, dass sich Entwickler bei in mehreren Teilen veröffentlichten Spielen mehr um die einzelnen Szenen kümmern und diese verfeinern können, als es bei im ganzen abgelieferten Spielen der Fall sei. Man habe bereits vor der Entwicklung von Half-Life 2 festgelegt, welches Format die folgenden Episoden haben werden.

Stellenmarkt
  1. AWEK GmbH, Hamburg-Hammerbrook
  2. INIT Group, Karlsruhe

Half-Life2: Episode 1 soll etwa vier bis sechs Stunden Spielzeit mit sich bringen und die Geschichte des Spiels weitererzählen: Es geht um die Flucht aus der City 17, die auf Grund eines vom Spieler am Ende von Half-Life 2 zerstörten Riesengenerators in die Luft zu fliegen droht. Zusätzlich soll die Episode 1 auch noch neue Inhalte für Half-Life 2: Death Match (HL2 DM) und Half-Life: Death Match Source (HD DM) mit sich bringen.

Auch wer Half-Life 2 noch nicht besitzt, soll nicht mehr als 20,- US-Dollar für die erste Episode ausgeben müssen, die am 24. April 2006 über Steam und im Handel erscheint. Allerdings sind dann nur Half-Life 2: Deathmatch und Half-Life: Deathmatch Source mit dabei. Wer Half-Life 2 selbst noch nicht gespielt hat und dies nachholen will, muss sich dann doch noch das Hauptspiel kaufen - zum Spielen von Episode 1 ist es Valve zufolge aber definitiv nicht nötig.

Die Episode 2 ist Lombardi zufolge bereits in Arbeit und soll ähnlich viel Inhalt und Spielzeit fürs gleiche Geld bieten. Wann sie kommt, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

TheSock 15. Mär 2006

Wenn ich diesen Mist von Karumba, Missingo ...... ... und wie sie alle heissen lese...

Stereoide 27. Feb 2006

Allein für solche Aussagen sollte man dich nachts geknebelt an die Gleise einer...

noodles 27. Feb 2006

Das heißt nichts anderes als ein total mieses Preis/Leistungsverhältnis. Für 4h...

(Alternativ... 27. Feb 2006

aha. einerseits mehr qualität und komplexität, trotzdem aber nur (hochgerechnete) 4-6 h...


Folgen Sie uns
       


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /